A+ A A-

Die Räuberhöhle von Adelsdorf

  • Veröffentlicht: Mittwoch, 13. August 2014 22:24
  • Geschrieben von Ulrich Henschker

Eine Kleinsthöhle mit besonderem Charme!

Die kleine, schnuckelige Räuberhöhle wurde am Katterbach zwischen Adelsdorf und Neukatterbach lokalisiert. Es handelt sich um einen Abbau für die Gewinnung von Scheuersand. Auch hier ist die Wintersperre zu beachten.

Ca. 30 Meter über Bachhöhe, an einem bewaldeten Westhang, findet sich die Höhle im krümeligen Sandstein. Mit ca. 22 m² und einer größten Länge von etwa 7 Meter, endet der Felsenkeller. Jedoch viele kleine Spalten, Verwitterungen und Verzweigungen in Miniatur sind neben Bruchspalten vorhanden.

Leicht zu befahren, gar invalidentauglicher Boden aus verdichtetem Lehm, lädt ein zum Verweilen, was an einer Feuerstelle und etwas Proviantabfällen klar erkennbar wird. Diese elenden, schwarzen Kellerfliegen tummeln sich zu Hauf und Schneckenrennen an der Höhlendecke sind die Touristenattraktion. Fledermäuse waren zum Zeitpunkt der Befahrung keine vorzufinden, da diese sich vermutlich lieber ruhigere Orte suchten, als in dem mit Kerzenruß und Rotzpopel verschmierten Loch rumzuhängen. 

Eine Tupperbox Typ „Geocaching“ eines marco2206 (GCJ52Q bei geocaching.com) durfte natürlich verbleiben, der Rest an Unrat wurde sofort entfernt und dem dualen System „gelber Sack!“ vorbildlich zugeführt.

Sollte jeder machen und die Welt sauber halten!

Spuren von handbeschlagenem Stein an auffallend vielen Stellen, lassen auf Nachbearbeitung und Erweiterung schließen. Vermutlich entstand die Höhle grundsätzlich durch Risse und Spalten im Stein und durch Verwitterung des zum Teil auffallend weichen Materiales.

Die Theorie, dass die Höhle von Räuberhand erschaffen worden wäre ist nachvollziehbar, ist jedoch auf Grunde des Umfeldes wohl dann doch falsch! 

Tatsächlich , in nähester Umgebung fallen immer wieder Absenkungen des Waldbodens auf. Recht lange, rundlich großflächige Gräben umschließen den Höhlenbereich. Das Gelände erinnert stark an eine Wehranlage, was bestimmt eher zufällig entstand, da es dort überhaupt nichts zu verteidigen gäbe außer der Ehre des Höhlenfinders. Ein Fuchsbaueingang, ca. 25 Meter fern der Höhle, mündet klar zu erkennen steil abwärts in einen Verbruchbereich weiterer sehr enger Hohlräume. Tief da unten verliert sich der Schein der Taschenlampe unter wirrem Gelage der dort wohl eingestürzten Höhlendecke.

Aussage der alteingesessenen Wirtshaushocker bei einem erfrischendem Bier: „Da waren im Mittelalter die Räuber drin und ham die Leut überfalln!“  Es wurde auch verkündet, das der Bereich um die Höhle mit unterirdischen Gängen gespickt wäre, die bis zu „weis der Teufel wo hin“ führen. Da soll mal einer erzählen, im Bereich um Aisch und Zenn gäbe es keine Höhlen – doch, man muss nur ein Auge und Ohr dafür haben, wo was zu finden ist! 

Materialempfehlung: Mückenabwehrspray und Müllsack

Lebewesen: Kellermücken, Schnecken aller Art, diverse Spinnen, Spitzmaus

Suche

Last modified: 20 April 2018.

Spenden

Unterstützen Sie uns!

Der Verein Höhlenforschung Südbayern ist als gemeinnützig anerkannt. Jeder noch so kleine Geldbetrag unterstützt uns bei der Forschung. Mitgliedsbeiträge und Spenden bitte auf folgendes Konto der Kreissparkasse München einzahlen:

Höhlenforschung Südbayern, DE86 7025 0150 0027 2289 23, BYLADEM1KMS

Für das Finanzamt sind Spenden unter 200,-€ Kleinbeträge, die für die steuerliche Berücksichtigung keine Spendenbescheinigung erfordern. Bei höheren Beträgen erstellen wir sehr gern eine Spendenbescheinigung. Auch alle Mitgliedsbeiträge können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir freuen uns über Deinen Besuch

Bei uns findest Du viele wissenswerte und interessante Informationen zu Höhle und Karst. Ihr möchtet uns kennenlernen? Wir Euch natürlich auch.

Am leichtesten und am schnellsten geht es durch persönlichen Kontakt. Kommt vorbei! Über Deine Teilnahme an einer unserer Touren oder Veranstaltungen würden wir uns freuen. 

Die Höhlenforschung Südbayern sucht insbesondere Interessierte, die an den Themen rund um Altbergbau oder Höhlen wissenschaftlich arbeiten wollen.

Bitte per E-Mail Kontakt aufnehmen:

kontakt [AT] tagfern [PUNKT] de 

Viel Spaß auf unserer Seite!

Aktuelle Berichte

Berichte

Höhlenbefahrung im Salzburger Land

23-01-2018 Hits:296 Exkursion

Fototour in der Taugl

Vor einiger Zeit war ich wieder mit befreundeten Höhlenforschern unterwegs und konnte eine beeindruckende Höhlen kennen lernen. Sie hat zwar recht wenig Schmuck in sich, dafür...

Weiterlesen

SRT Training in Thalkirchen November 201…

25-11-2017 Hits:226 Veranstaltungen

Training mit Höhlenrettern der Bergwacht München

SRT und Kameradenrettung Erneut trainierten Mitglieder der Höhlenrettung der Bergwacht München mit uns. Die Anlagen standen uns ab 9 Uhr zur Verfügung. Vielen Dank an Johanna...

Weiterlesen

1263 - Rofan, Forschungstour Juli 2017

20-11-2017 Hits:416 Forschung

In fünf Höhlen insgesamt 188 Meter Neuland

Samstag Am 27.07.17 starteten Thomas Zrenner, Andreas Schuller und ich zu einer zweitägigen Tour in den Rofan. Wir trafen uns am Morgen um kurz...

Weiterlesen

1263 - Rofan, Höhlenmarathon

17-10-2017 Hits:303 Forschung

Fünf Höhlen an einem Tag

Am Samstag, den 08.07.2017, in der Früh startete ich mit einem Freund zu einer Forschungstour in den Rofan. Bepackt mit 150 Metern Seil waren wir...

Weiterlesen

2. Münchner Outdoorfestival 2017

15-10-2017 Hits:224 Veranstaltungen

Mit der Höhlenrettung der Bergwacht München im Olympiagelände

Auch dieses Jahr bot die Höhlenrettung der Bergwacht München der Höhlenforschung Südbayern und dem Verein für Höhlenkunde in München die Möglichkeit das...

Weiterlesen

Verhaltensregeln

Nimm nichts mit, lass nichts zurück, zerstöre nichts und schlag nichts tot.Nimm nichts mit, lass nichts zurück, zerstöre nichts und schlag nichts tot.

Auf den Webseiten des Verbandes deutscher Höhlen- und Karstforscher und denen des Landesverbandes für Höhlen- und Karstforschung in Bayern finden sich unter der Rubrik Höhlenschutz einfache Verhaltensregeln zu einem verantwortlichen und respektvollen Umgang, deren Befolgung von jedem Besucher der unterirdischen Lebensräume erwartet wird: 

  • Beachtung der gesetzlichen Vorschriften, Besitzerrechte und Rücksichtnahme auf andere Beteiligte (Anwohner, örtliche Höhlenforscher). Die Arbeit von Höhlenforschern soll respektiert werden. Vor Aufnahme von Forschungsarbeiten in einem bestimmten Objekt sollen sich andere Höhlenforscher genau über vorherige oder derzeitige Arbeiten informieren, die von den dort tätigen Höhlenforschern durchgeführt werden, um sich nicht ohne gegenseitige Absprache in deren laufende Projekte einzumischen.
  • Weiterbildung im Hinblick auf richtiges Verhalten im Sinne des Natur- und Denkmalschutzes.
  • Anwendung schonender Befahrungsmethoden (z.B. Elektrolicht, vermeiden von Zerstörung oder Verschmutzung von Speleothemen, Verzicht auf Lärm, Verzicht auf Biwaks in kleinen Höhlen, keine unnötigen Einbauten bzw. ihre Entfernung nach der Erforschung, kein Zurücklassen von Abfällen, keine Massenbegehungen von Höhlen, usw.).
  • Anwendung schonender Erforschungsmethoden (keine oder unauffällige Meßpunkte, ggf. Verzicht auf die Dokumentation sehr fragiler Bereiche, Fortsetzungssuche unter Beachtung der archäologischen und paläontologischen Situation usw.).
  • Grundsätzlicher Verzicht auf Winterbefahrungen in Fledermauswinterquartieren. Weiterlesen ...

Berichte

Stollen Eisendorf - Sinter

18-07-2009 Hits:714 Exkursion

Die Überraschung

Als ich einem Bekannten beiläufig die Existenz eines alten Entwässerungsstollens in der Nähe seines Wohnorts erwähnte, schien ihn dies zu beschäftigen. Er schickte mir folgenden Link: http://www.uok.bayern.de/portal/view/uok-1152279164362-62310.htm Einfach...

Weiterlesen

1337 / 212 Skifahrerloch - Whiteout

07-11-2010 Hits:1202 Forschung

Neuland im Skifahrerloch/-schacht - drei Tage, statt zwei, unterwegs

07.11.2010, Bericht Berti MBeteiligte: Bertie M, Johanna B, Roland K und Peter H Samstag Am Samstag stiegen wir mit Johanna und Roland...

Weiterlesen

1337 / 212 Skifahrerloch

17-11-2015 Hits:2202 Forschung

Endlich abgeschlossen!

Am 11.Oktober waren Gerhard und ich im Skifahrerloch am Edelweißlahner. Wir haben ihn vermessen und alles ausgebaut. Endlich, seit ein paar Jahren stand das schon aus. 2011 und...

Weiterlesen

1271 / 20 Gamsloch, Saisonstart im Ester…

24-06-2017 Hits:830 Forschung

Die Suche nach dem Gamsloch

Teilnehmer: Johanna Bartos, Mathias Beck, Stefan Gaar und Andreas Schuller Bereits am 1.4.2017 machten wir uns auf, um die Höhlensaison am Hohen Fricken einzuleiten. Ziel der...

Weiterlesen

1263 - Höhlensuche im Rofan

30-05-2016 Hits:1475 Forschung

Neue Arbeitsplaketten der Höhlenforschung Südbayern

Teilnehmer: Johanna Bartos, Regina F., Verena Grüneis, Roland Konopac, Stefan M., Georg Ronge, Wolfgang S{f90filter...

Weiterlesen

Berichte

1279 - Video Wendelwurm

08-02-2017 Hits:1387 Forschung

Scan und Video Wendelwurm

Im Video ist eine etwa 30m lange, leicht ansteigende Druckröhre zu sehen, an deren lehmverstopftem Ende wir seit einiger Zeit graben. Der Gangquerschnitt beträgt meist etwa...

Weiterlesen

Unser Höhlenjahr 2016

08-01-2017 Hits:1358 Exkursion

Rückblick von Manfred und Brigitte

Der Winter hat nun doch noch Einzug gehalten und man lässt es etwas ruhiger angehen. Ein idealer Zeitpunkt um ein wenig über die Höhlentouren des...

Weiterlesen

Weihnachtsfeier 2016

17-12-2016 Hits:1270 Veranstaltungen

Weihnachtsfeier im Pelkovenschlößl

Auch dieses Jahr bot die Höhlenforschung Südbayern (HFS) den 31 Anwesenden in bereicherndes Beisammensein. Georg Ronge eröffnete den offiziellen Teil gegen 20 Uhr und lud alle Anwesenden...

Weiterlesen

1263 – Eine bedeutende Entdeckung im Rof…

19-11-2016 Hits:2145 Forschung

Forschung im Pink Paradiso

Nach der erfolgreichen Forschungstour Anfang Oktober, fuhren wir erneut in den Rofan. Das Ziel von Georg Ronge, Thomas Zrenner, Katharina Böck und...

Weiterlesen

1331 Steinerenes Meer - Echobiwak 2016

01-11-2016 Hits:1823 Forschung

Wen Gott liebt, den läßt er fallen in dieses Land, Ludwig Ganghofer

Tag 1, Samstag: Gutes Wetter, Michi, Ludwig, Bene, Kathrin und ich steigen relativ spät auf. Kathrin ist wie...

Weiterlesen

Kalender

Letzter Monat April 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 13 1
week 14 2 3 4 5 6 7 8
week 15 9 10 11 12 13 14 15
week 16 16 17 18 19 20 21 22
week 17 23 24 25 26 27 28 29
week 18 30

Fledermäuse

Berichte

Besuch der Zoolithenhöhle

02-10-2017 Hits:249 Exkursion

Zoolithen = Zoon (Tier) und Lithos (Stein)

Die Höhle ist vom FHKF (Forschungsgruppe Höhle und Karst Franken e.V.) gepachtet. Auf Nachfrage beim FHKF erhielten wir im September von Michel, welcher die...

Weiterlesen

1271 / 01 Der Volksbadsiphon im Angerllo…

02-10-2017 Hits:333 Forschung

Eine Übung der Höhlenrettung in Bayern

Mit Unterstützung der Höhlenrettungen Weilheim und Murnau wurde im Sommer eine Pumpaktion am 12m tiefen Volksbadsiphon durchgeführt. Ziel war es, einen Siphon für eine...

Weiterlesen

No Place on Earth

02-10-2017 Hits:298 Veranstaltungen

Eine wahre Geschichte

Chris Nicola, der Autor der Buchvorlage des Filmes "No Place On Earth" besuchte uns in Neubiberg bei München. Er hielt einen spannenden Vortrag über seine Erkundung eines ukrainischen...

Weiterlesen

1263 - Rofan, Forschungstour Juni 2017

15-08-2017 Hits:467 Forschung

Zwei Tage Pink Paradiso

Vom 17.-18. Juni unternahmen Thomas Zrenner, Katharina Böck und ich eine spontane Forschungstour in den Rofan. Wir trafen uns am Samstag gegen 6:30 Uhr in München...

Weiterlesen

1271 / 20 Gamsloch, Saisonstart im Ester…

24-06-2017 Hits:830 Forschung

Die Suche nach dem Gamsloch

Teilnehmer: Johanna Bartos, Mathias Beck, Stefan Gaar und Andreas Schuller Bereits am 1.4.2017 machten wir uns auf, um die Höhlensaison am Hohen Fricken einzuleiten. Ziel der...

Weiterlesen

Szene

Loading…
  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Facebook - interne Gruppe

Aktuell sind 170 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden   oder Registrieren