A+ A A-

Die Räuberhöhle von Adelsdorf

  • Veröffentlicht: Mittwoch, 13. August 2014 22:24
  • Geschrieben von Ulrich Henschker

Eine Kleinsthöhle mit besonderem Charme!

Die kleine, schnuckelige Räuberhöhle wurde am Katterbach zwischen Adelsdorf und Neukatterbach lokalisiert. Es handelt sich um einen Abbau für die Gewinnung von Scheuersand. Auch hier ist die Wintersperre zu beachten.

Ca. 30 Meter über Bachhöhe, an einem bewaldeten Westhang, findet sich die Höhle im krümeligen Sandstein. Mit ca. 22 m² und einer größten Länge von etwa 7 Meter, endet der Felsenkeller. Jedoch viele kleine Spalten, Verwitterungen und Verzweigungen in Miniatur sind neben Bruchspalten vorhanden.

Leicht zu befahren, gar invalidentauglicher Boden aus verdichtetem Lehm, lädt ein zum Verweilen, was an einer Feuerstelle und etwas Proviantabfällen klar erkennbar wird. Diese elenden, schwarzen Kellerfliegen tummeln sich zu Hauf und Schneckenrennen an der Höhlendecke sind die Touristenattraktion. Fledermäuse waren zum Zeitpunkt der Befahrung keine vorzufinden, da diese sich vermutlich lieber ruhigere Orte suchten, als in dem mit Kerzenruß und Rotzpopel verschmierten Loch rumzuhängen. 

Eine Tupperbox Typ „Geocaching“ eines marco2206 (GCJ52Q bei geocaching.com) durfte natürlich verbleiben, der Rest an Unrat wurde sofort entfernt und dem dualen System „gelber Sack!“ vorbildlich zugeführt.

Sollte jeder machen und die Welt sauber halten!

Spuren von handbeschlagenem Stein an auffallend vielen Stellen, lassen auf Nachbearbeitung und Erweiterung schließen. Vermutlich entstand die Höhle grundsätzlich durch Risse und Spalten im Stein und durch Verwitterung des zum Teil auffallend weichen Materiales.

Die Theorie, dass die Höhle von Räuberhand erschaffen worden wäre ist nachvollziehbar, ist jedoch auf Grunde des Umfeldes wohl dann doch falsch! 

Tatsächlich , in nähester Umgebung fallen immer wieder Absenkungen des Waldbodens auf. Recht lange, rundlich großflächige Gräben umschließen den Höhlenbereich. Das Gelände erinnert stark an eine Wehranlage, was bestimmt eher zufällig entstand, da es dort überhaupt nichts zu verteidigen gäbe außer der Ehre des Höhlenfinders. Ein Fuchsbaueingang, ca. 25 Meter fern der Höhle, mündet klar zu erkennen steil abwärts in einen Verbruchbereich weiterer sehr enger Hohlräume. Tief da unten verliert sich der Schein der Taschenlampe unter wirrem Gelage der dort wohl eingestürzten Höhlendecke.

Aussage der alteingesessenen Wirtshaushocker bei einem erfrischendem Bier: „Da waren im Mittelalter die Räuber drin und ham die Leut überfalln!“  Es wurde auch verkündet, das der Bereich um die Höhle mit unterirdischen Gängen gespickt wäre, die bis zu „weis der Teufel wo hin“ führen. Da soll mal einer erzählen, im Bereich um Aisch und Zenn gäbe es keine Höhlen – doch, man muss nur ein Auge und Ohr dafür haben, wo was zu finden ist! 

Materialempfehlung: Mückenabwehrspray und Müllsack

Lebewesen: Kellermücken, Schnecken aller Art, diverse Spinnen, Spitzmaus

Suche

Last modified: 15 February 2018.

Spenden

Unterstützen Sie uns!

Der Verein Höhlenforschung Südbayern ist als gemeinnützig anerkannt. Jeder noch so kleine Geldbetrag unterstützt uns bei der Forschung. Mitgliedsbeiträge und Spenden bitte auf folgendes Konto der Kreissparkasse München einzahlen:

Höhlenforschung Südbayern, DE86 7025 0150 0027 2289 23, BYLADEM1KMS

Für das Finanzamt sind Spenden unter 200,-€ Kleinbeträge, die für die steuerliche Berücksichtigung keine Spendenbescheinigung erfordern. Bei höheren Beträgen erstellen wir sehr gern eine Spendenbescheinigung. Auch alle Mitgliedsbeiträge können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir freuen uns über Deinen Besuch

Bei uns findest Du viele wissenswerte und interessante Informationen zu Höhle und Karst. Ihr möchtet uns kennenlernen? Wir Euch natürlich auch.

Am leichtesten und am schnellsten geht es durch persönlichen Kontakt. Kommt vorbei! Über Deine Teilnahme an einer unserer Touren oder Veranstaltungen würden wir uns freuen. 

Die Höhlenforschung Südbayern sucht insbesondere Interessierte, die an den Themen rund um Altbergbau oder Höhlen wissenschaftlich arbeiten wollen.

Bitte per E-Mail Kontakt aufnehmen:

kontakt [AT] tagfern [PUNKT] de 

Viel Spaß auf unserer Seite!

Aktuelle Berichte

Berichte

Besuch der Zoolithenhöhle

02-10-2017 Hits:174 Exkursion

Zoolithen = Zoon (Tier) und Lithos (Stein)

Die Höhle ist vom FHKF (Forschungsgruppe Höhle und Karst Franken e.V.) gepachtet. Auf Nachfrage beim FHKF erhielten wir im September von Michel, welcher die...

Weiterlesen

1271 / 01 Der Volksbadsiphon im Angerllo…

02-10-2017 Hits:224 Forschung

Eine Übung der Höhlenrettung in Bayern

Mit Unterstützung der Höhlenrettungen Weilheim und Murnau wurde im Sommer eine Pumpaktion am 12m tiefen Volksbadsiphon durchgeführt. Ziel war es einen Siphon für eine...

Weiterlesen

No Place on Earth

02-10-2017 Hits:239 Veranstaltungen

Eine wahre Geschichte

Chris Nicola, der Autor der Buchvorlage des Filmes "No Place On Earth" besuchte uns in Neubiberg bei München. Er hielt einen spannenden Vortrag über seine Erkundung eines ukrainischen...

Weiterlesen

1263 - Rofan, Forschungstour Juni 2017

15-08-2017 Hits:381 Forschung

Zwei Tage Pink Paradiso

Vom 17.-18. Juni unternahmen Thomas Zrenner, Katharina Böck und ich eine spontane Forschungstour in den Rofan. Wir trafen uns am Samstag gegen 6:30 Uhr in München...

Weiterlesen

1271 / 20 Gamsloch, Saisonstart im Ester…

24-06-2017 Hits:699 Forschung

Die Suche nach dem Gamsloch

Teilnehmer: Johanna Bartos, Mathias Beck, Stefan Gaar und Andreas Schuller Bereits am 1.4.2017 machten wir uns auf, um die Höhlensaison am Hohen Fricken einzuleiten. Ziel der...

Weiterlesen

Vorstellung der HFS auf der Delegiertenversammlung des LHK in Bayern

14.11.2015, Rede des ersten Vorstands

Vielen Dank für die Gelegenheit die Höhlenforschung Südbayern vorstellen zu dürfen. Gekommen sind alle Vorstände, es besteht im Anschluss die Möglichkeit miteinander zu sprechen.

Die Ziele der Höhlenforschung Südbayern sind, wie in anderen höhlenkundlichen Vereinen auch, das wissenschaftliche Arbeiten sowie der Natur- und Umweltschutz. Mitglieder verpflichten sich durch Vereinsbeitritt und durch die Anerkennung der Satzung auf den Schutz von Höhlen.
Eine Besonderheit unseres Vereins ist die Bearbeitung von künstlichen Objekten. Unter Habitatsgesichtspunkten ist das sinnvoll, denn Flora und Fauna unterscheidet weitgehend nicht, ob Höhle oder beispielsweise Altbergbau. Zu letzterem gibt es eine gute Zusammenarbeit zwischen den entsprechenden Behörden und unseren Mitgliedern.
Insbesondere wird die Höhlenforschung Südbayern ein moderner innovativer Verein sein, mit entsprechender Informationstechnik und bestmöglichem Datenschutz. Ein innovatives Zusammenwirken in einer Organisation erfordert Macher, solide KnowHow-Träger und kreative Menschen. Kreativität und damit verbundene Störungen in einer Gemeinschaft sind Voraussetzung für Innovation.
Die Höhlenforschung Südbayern möchte Ihre Mitglieder in Ihren Stärken fördern.

Weiterlesen ...

Berichte

Weihnachtsfeier im Pelkovenschlößchen 20…

16-12-2015 Hits:2038 Veranstaltungen

Frohe Weihnachten

Die gemeinsame Feier der Höhlenforschung Südbayern mit dem Verein für Höhlenkunde in München bot etwa 30 Anwesenden ein bereicherndes Beisammensein mit vielen Vorträgen: Franz Lindenmayr berichtete mit vielen wunderbaren...

Weiterlesen

1263 - Höhlensuche im Rofan

30-05-2016 Hits:1422 Forschung

Neue Arbeitsplaketten der Höhlenforschung Südbayern

Teilnehmer: Johanna Bartos, Regina F., Verena Grüneis, Roland Konopac, Stefan M., Georg Ronge, Wolfgang S{f90filter...

Weiterlesen

1337 / 212 Skifahrerloch - Neuland

02-10-2011 Hits:1686 Forschung

Reiteralp - Neuland im Skifahrerloch

01.10.2011, Bericht von Berti MBeteiligte: Bertie M, Peter H und Benedikt H Bei der letzten Tour Anfang Juni war die Höhle so voll mit Schnee und...

Weiterlesen

Gedanken zur Fledermaus-Wintersperre

11-08-2015 Hits:5574 Natur- und Höhlenschutz

01. Oktober bis 31. März

Wintersperren von Höhlen zum Schutz der heimischen Fledermäuse bestehen grundsätzlich nach der gesetzlichen Vorgabe im Zeitraum vom 01. Oktober bis 31. März. Fledermäuse verschlafen kopfüber den Tag...

Weiterlesen

1337 / 212 Skifahrerloch - Ersterforschu…

10-10-2010 Hits:1222 Forschung

Skifahrerschacht - gesucht und gefunden 10.10.2010, Bericht Roland Konopac Beteiligte: Berti M, Florian S, Johanna B, Jürgen W, Oliver A, Oliver W und Roland K Ersterforschung Der Schacht liegt auf dem nach Osten...

Weiterlesen

Berichte

1291 / K1 Stollen Eisendorf

31-10-2016 Hits:1954 Forschung

Anfrage der SZ Ebersberg zum Eisendorfer Entwässerungsstollen

Landkreis Ebersberg Winfried Raab hatte von Roland Konopac eine Anfrage eines Reporters der Süddeutschen Zeitung in Ebersberg zum Eisendorfer Entwässerungsstollen weitergeleitet...

Weiterlesen

1334 / 5 Die Große Eiskapelle - Monitori…

24-10-2016 Hits:1571 Forschung

25 Jahre Monitoring Eiskapelle im Nationalpark Berchtesgaden

  Am 15.10.2016 fand die jährliche Vermessung der Eiskapelle am Fuße der Watzmann Ostwand statt. Bei traumhaftem Herbstwetter stiegen 25 Interessierte aus der süddeutschen Höhlenforschung...

Weiterlesen

Seiltraining der Höhlenforschung Südbaye…

23-10-2016 Hits:1321 Veranstaltungen

Kennenlernen der Einseiltechnik (SRT) und der zugehörigen Geräte

Mit dem Wetter hatten wir nochmals richtig Glück, nur mit dem Ausschlafen wurde es nichts. Das Telefon klingelte um 9:05 Uhr und um...

Weiterlesen

Höhlenforschung auf dem Olympiagelände

15-10-2016 Hits:1312 Veranstaltungen

Mit der Höhlenrettung auf dem Coubertinplatz

Am Sonntag den 16. Oktober fand bei freiem Eintritt von 10:00 bis 17:00 Uhr auf dem Olympiagelände das Münchner Outdoorsportfestival statt. Es präsentierten sich...

Weiterlesen

1263 - Forschungstouren im Rofan

11-10-2016 Hits:1244 Forschung

Spätsommerforschung im Rofan

Im Spätsommer sind Thomas Zrenner und ich zu einer spontanen Tour in den Rofan aufgebrochen. Unser Ziel war ein Schacht, der zwar...

Weiterlesen

Kalender

Letzter Monat Februar 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 5 1 2 3 4
week 6 5 6 7 8 9 10 11
week 7 12 13 14 15 16 17 18
week 8 19 20 21 22 23 24 25
week 9 26 27 28

Fledermäuse

Berichte

VdHK Jahrestagung 2017 in Laichingen

19-06-2017 Hits:667 Veranstaltungen

Wer nicht kam, hat eine der schönsten VdHK-Tagungen verpaßt.

Auf der wirklich herausragend durch den Höhlen- und Heimatverein Laichingen organisierten Tagung wurden fünfzehn Mitglieder der Höhlenforschung Südbayern gesehen. Wesentliche...

Weiterlesen

28ème rassemblement des spéléologues du …

04-06-2017 Hits:736 Exkursion

Besuch des HöFo-Treffens in Tautavel

Es ist schon eine sehr lange Anfahrt aus Deutschland. Um für vier Tage das Höfo-Treffen in Tautavel bei Perpignan zu besuchen, waren wir ebensolange im...

Weiterlesen

1263 - Rofan, Neuland in der Pink Paradi…

18-05-2017 Hits:894 Forschung

Wird es die erste Großhöhle im Rofan?

Am 12. Mai waren wir zu sechst unterwegs, um der Pink Paradiso Höhle weiteres Neuland abzuringen. Von der Höhlenforschung Südbayern waren dabei: Thomas...

Weiterlesen

SRT Training in Thalkirchen 2017

07-05-2017 Hits:828 Veranstaltungen

Gemeinsames Training mit Höhlenrettern der Bergwacht München

Es war so toll! Die Anlagen standen uns ab 9 Uhr zur Verfügung. Gemeinsam mit der Höhlenrettung der Bergwacht München durften Höhlenforscher erneut...

Weiterlesen

1263 - Rofan, weiteres Neuland im Pink P…

08-02-2017 Hits:1258 Forschung

Die Höhlenforschung Südbayern hofft auf eine Großhöhle im Rofan

Bei winterlichen Verhältnissen brachen Johanna Finkel, Regina Finkel, Thomas Zrenner, Berti M., Kathrin F...

Weiterlesen

Szene

Loading…
  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Facebook - interne Gruppe

Aktuell sind 455 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden   oder Registrieren