A+ A A-

Die Mauslochhöhle in der Ardeche

  • Veröffentlicht: Freitag, 10. Oktober 2008 00:33
  • Geschrieben von Henneparts Henschker Ulrich

Die Entdeckung einer Leidenschaft

Auch der an Höhlen uninteressierteste Frankreichtourist wird diese auffälligen Eingänge der Höhle sehen, wenn er auf die Felswand zufährt. Eine hohe Straßenbrücke über die 'La Baume', ermöglichte tiefe Einblicke in die nebenstehenden Mundlöcher einer zusammenhängenden Höhle. Unter der Brücke und etwas flussaufwärts befand sich eine recht schöne Badestelle mit allerlei Karst.  Dort am westlichen Ufer fanden wir gleich mehrere zusammenhängende Taglöcher in verschiedenen Höhen in der steilen Wand. Der ausgetrampelte Weg zur Felswand leitete uns über herabgestürzte Felsblöcke in der Größe von Kleintransportern, vorbei an Hunde- und wohl auch Tourihäufchen in das tiefstgelegene der linksliegenden Löcher. 

Tageslicht führte uns etwa 12 Meter geradlinig in den Karst bis der Gang um 90° nach links in den Schatten führt. Nachdem sich die Augen an die Dunkelheit gewöhnt hatten und mit dem wenigen Streulicht wieder klarkammen, stolperten wir auf einem leicht nach oben steigenden, schmalem Pfad. Nach etwa 18 Metern wurde es wieder hell, da eine Tagöffnung wieder im 90° Linkswinkel, die pralle Sonne hereinscheinen ließ. 

Wir standen im größten Raum der Höhle – eine Halle. In diversen Richtungen führten einige Schlufe nur zum nahen Ende derselben. Doch auffallend viele Deckenverbruchsteine lagen kreuz- und quer im westlichem Bereich der Halle. Bis hierhin hatten wir das Erlebnis einer recht schönen Höhle mit diversen Klettermöglichkeiten ohne bisher künstliches Licht nutzen zu müssen. 

Doch was ist den das?

Ein enger Spalt, waagerecht im Verbruchhaufen, dort wo die Sonne gerade noch hinkam, wand sich in Richtung Norden dem alten Fluss entgegen. An mehreren Stellen vermuteten wir schon das Ende, doch mit etwas runter, drüber und vorbei überwanden wir einen etwa 25 Meter langen Verbruchbereich. Die Höhle öffnete sich wieder. In voller Pracht präsentierten sich diverse Sinterformen und Potenzial in verschiedene Richtungen neben dem Hauptgang. Eine kerzengerade waagerecht liegende, etwa 12 Meter lange Druckröhre mit ca. 2 Meter Durchmesser wurde wohl von umherwirbelnden Steinen vor langer Zeit ausgerieben. 

Am Ende der Röhre war vor 2006 ein Sintervorhang, welcher die Weiterführung beengte und man sich durchzwängen musste. Irgendwann zwischen den Jahren 2006 und 2008 wurde dieser wunderschöne, durchleuchtbare, stattliche Vorhang mutwillig zerstört – leider! 

Im kleinen Raum nach dem verbliebenem Restvorhang zerklüfteten sich nach oben rechts kleine enge Schlufe, welche aber wieder zusammentrafen. Sie waren sehr eng, und kleinste Exzentriker wären bei einer Befahrung sicher zerstört. Da mussten wir nicht rein und es reichte als wir von der anderen Seite hineinleuchteten um die Wunder der Natur zu erkennen. 

Auf dem Rückweg zum Verbruch fiel uns immer wieder das weitere Potenzial der Höhle auf und wir nahmen uns dann doch die Zeit um diese zu beschauen. Zurück in der Halle, im Tageslichtbereich, bemerkten wir auch Weiterführungen, einen engen Abgang in tiefere Bereiche – doch dazu wird wohl 2016 ein weiterer Bericht erstellt werden müssen.

Wir glauben die Höhle ist jedem bekannt der in der Ardeche von Ruoms über die Strasse D208 westlich fuhr. Das tatsächliche Volumen werden allerdings nur die wenigsten kennen. Ein Alleingang in die hinter dem Verbruch liegenden Bereiche ist möglich – aber nicht gute Sitte!

Zum Autor: Ulrich Henschker – ein zum Befahrungszeitpunkt in 2008 schlecht ausgerüsteter Alleingänger, welcher von einer ganzen irischen Pfadfindergruppe, geführt von Regionalspeläos hinter den Verbruch mitgenommen wurde.

 

Suche

Last modified: 13 September 2017.

Spenden

Unterstützen Sie uns!

Der Verein Höhlenforschung Südbayern ist als gemeinnützig anerkannt. Jeder noch so kleine Geldbetrag unterstützt uns bei der Forschung. Mitgliedsbeiträge und Spenden bitte auf folgendes Konto der Kreissparkasse München einzahlen:

Höhlenforschung Südbayern, DE86 7025 0150 0027 2289 23, BYLADEM1KMS

Für das Finanzamt sind Spenden unter 200,-€ Kleinbeträge, die für die steuerliche Berücksichtigung keine Spendenbescheinigung erfordern. Bei höheren Beträgen erstellen wir sehr gern eine Spendenbescheinigung. Auch alle Mitgliedsbeiträge können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir freuen uns über Deinen Besuch

Bei uns findest Du viele wissenswerte und interessante Informationen zu Höhle und Karst. Ihr möchtet uns kennenlernen? Wir Euch natürlich auch.

Am leichtesten und am schnellsten geht es durch persönlichen Kontakt. Kommt vorbei! Über Deine Teilnahme an einer unserer Touren oder Veranstaltungen würden wir uns freuen. 

Die Höhlenforschung Südbayern sucht insbesondere Interessierte, die an den Themen rund um Altbergbau oder Höhlen wissenschaftlich arbeiten wollen.

Bitte per E-Mail Kontakt aufnehmen:

kontakt [AT] tagfern [PUNKT] de 

Viel Spaß auf unserer Seite!

Aktuelle Berichte

Berichte

SRT Training in Thalkirchen 2017

07-05-2017 Hits:629 Veranstaltungen

Gemeinsames Training mit Höhlenrettern der Bergwacht München

Es war so toll! Die Anlagen standen uns ab 9 Uhr zur Verfügung. Gemeinsam mit der Höhlenrettung der Bergwacht München durften Höhlenforscher erneut...

Weiterlesen

1263 - Rofan, weiteres Neuland im Pink P…

08-02-2017 Hits:1055 Forschung

Die Höhlenforschung Südbayern hofft auf eine Großhöhle im Rofan

Bei winterlichen Verhältnissen brachen Johanna Finkel, Regina Finkel, Thomas Zrenner, Berti M., Kathrin F...

Weiterlesen

1279 - Video Wendelwurm

08-02-2017 Hits:1076 Forschung

Scan und Video Wendelwurm

Im Video ist eine etwa 30m lange, leicht ansteigende Druckröhre zu sehen, an deren lehmverstopftem Ende wir seit einiger Zeit graben. Der Gangquerschnitt beträgt meist etwa...

Weiterlesen

Unser Höhlenjahr 2016

08-01-2017 Hits:1155 Exkursion

Rückblick von Manfred und Brigitte

Der Winter hat nun doch noch Einzug gehalten und man lässt es etwas ruhiger angehen. Ein idealer Zeitpunkt um ein wenig über die Höhlentouren des...

Weiterlesen

Weihnachtsfeier 2016

17-12-2016 Hits:1046 Veranstaltungen

Weihnachtsfeier im Pelkovenschlößl

Auch dieses Jahr bot die Höhlenforschung Südbayern (HFS) den 31 Anwesenden in bereicherndes Beisammensein. Georg Ronge eröffnete den offiziellen Teil gegen 20 Uhr und lud alle Anwesenden...

Weiterlesen

Leihmaterial

Leihmaterial bei der Höhlenforschung Südbayern für Mitglieder und deren Begleiter

Grundgedanke:
Zum Lernen und Lehre bei unserer Naturforschung braucht es sichere Ausrüstung auf internationalem Stand. Das Material ist nach dem internationalen Standart SRT (Single Rope Technique).

Grundsatz beim Verleih:
Alles ist grundsätzlich nur kostenlos zum Ausleihen. Wenn etwas während des Ausleihens zu Bruch geht, entstehen Dir keine Kosten. Einzig nur zurückgeben, was da so zu Bruch gegangen ist. Das geschah ja nicht vorsätzlich. Kein Pfand oder ähnliches. Das würde bürokratisieren und anderes nur behindern. Für Fritzi und Jörg bitte keine Spenden, oder ähnliches. Also nichts, was auch nur nach Vergütung riechen könnte. Wer unbedingt meint, etwas geben zu müssen, der macht das bitte ohne Zweckbindung und ohne besonderem Betreff, an unseren Verein. Sondervereinbarungen sind nicht vorgesehen. Was vereinbart ist, ist allerdings auch vereinbart und wird eingehalten.

Weiterlesen ...

Berichte

1337 / 212 Skifahrerloch - Ersterforschu…

10-10-2010 Hits:1073 Forschung

Skifahrerschacht - gesucht und gefunden 10.10.2010, Bericht Roland Konopac Beteiligte: Berti M, Florian S, Johanna B, Jürgen W, Oliver A, Oliver W und Roland K Ersterforschung Der Schacht liegt auf dem nach Osten...

Weiterlesen

1337 / 212 Skifahrerloch - Whiteout

07-11-2010 Hits:1032 Forschung

Neuland im Skifahrerloch/-schacht - drei Tage, statt zwei, unterwegs

07.11.2010, Bericht Berti MBeteiligte: Bertie M, Johanna B, Roland K und Peter H Samstag Am Samstag stiegen wir mit Johanna und Roland...

Weiterlesen

1334 / 5 Die Große Eiskapelle

18-10-2015 Hits:2042 Forschung

Spalten im Altschneefeld

Sehr wenig Schnee heuer. Anbei ein Vergleich der Eingangssituation über die Jahre, jeweils mit einem Bild des Schneefeldes. Die Eiskapelle in 2015: Wieder einmal strahlender Sonnenschein und angenehme Temeraturen...

Weiterlesen

1271 / 20 Gamsloch, Saisonstart im Ester…

24-06-2017 Hits:466 Forschung

Die Suche nach dem Gamsloch

Teilnehmer: Johanna Bartos, Mathias Beck, Stefan Gaar und Andreas Schuller Bereits am 1.4.2017 machten wir uns auf, um die Höhlensaison am Hohen Fricken einzuleiten. Ziel der...

Weiterlesen

1334 / 5 Die Große Eiskapelle - Reportag…

10-07-2016 Hits:1346 Forschung

Panasonic HC-X 1000, Canon 5D Mark 3 und Sony Alpha 2s im Einsatz

Infoseite Berchtesgadener Land: http://www.berchtesgadener-land.com/natur/wandern/nationalpark/watzmann/eiskapelle Kurzfassung: Unterhalb der mächtigen Watzmann-Ostwand befindet sich das tiefst-gelegene permanente Eisfeld der Deutschen Alpen...

Weiterlesen

Berichte

1279 - Wendelwurm

01-08-2016 Hits:1392 Forschung

Weitere Ergebnisse der Forschungstage nördlich des Wendelsteins 2016

25. Juli 2016 Nachdem Georg bereits vom organisatorischen Teil und den Pumpaktionen in "Potter's Paradise" berichtet hat, möchte ich noch von den parallel...

Weiterlesen

1279 - Neue Forschungsergebnisse nördlic…

11-07-2016 Hits:1183 Forschung

Erfolgreicher Pumpversuch in Potters Paradise

Georg Ronge, 1. Juli 2016 So wie 2014 und 2015 organisierte ich auch 2016 wieder unsere Forschungstage nördlich des Wendelsteins. Über einen Teil unserer Forschungen...

Weiterlesen

1334 / 5 Die Große Eiskapelle - Reportag…

10-07-2016 Hits:1346 Forschung

Panasonic HC-X 1000, Canon 5D Mark 3 und Sony Alpha 2s im Einsatz

Infoseite Berchtesgadener Land: http://www.berchtesgadener-land.com/natur/wandern/nationalpark/watzmann/eiskapelle Kurzfassung: Unterhalb der mächtigen Watzmann-Ostwand befindet sich das tiefst-gelegene permanente Eisfeld der Deutschen Alpen...

Weiterlesen

1279 - Forschung nördlich des Wendelstei…

21-06-2016 Hits:1247 Forschung

Neue Höhlen am Wendelstein

Seit einigen Jahren beforschen meine Höhlenfreunde und ich das Gebiet, welches den Wendelstein nördlich etwa halbkreisförmig umgibt. Ich habe 2014 und 2015 die "Forschungstage nördlich des...

Weiterlesen

1263 - Viertägige Forschungstour im Rof…

09-06-2016 Hits:1238 Forschung

Neue Höhlen gefunden und über 100 Meter Neuland

Regina und ich haben uns am Donnerstagmorgen mit Johanna, Verena, Georg, Roland und Wolfgang an der Talstation der Rofanseilbahn getroffen. Wir sind...

Weiterlesen

Kalender

Letzter Monat September 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 35 1 2 3
week 36 4 5 6 7 8 9 10
week 37 11 12 13 14 15 16 17
week 38 18 19 20 21 22 23 24
week 39 25 26 27 28 29 30

Fledermäuse

Berichte

1263 – Eine bedeutende Entdeckung im Rof…

19-11-2016 Hits:1931 Forschung

Forschung im Pink Paradiso

Nach der erfolgreichen Forschungstour Anfang Oktober, fuhren wir erneut in den Rofan. Das Ziel von Georg Ronge, Thomas Zrenner, Katharina Böck und...

Weiterlesen

1331 Steinerenes Meer - Echobiwak 2016

01-11-2016 Hits:1604 Forschung

Wen Gott liebt, den läßt er fallen in dieses Land, Ludwig Ganghofer

Tag 1, Samstag: Gutes Wetter, Michi, Ludwig, Bene, Kathrin und ich steigen relativ spät auf. Kathrin ist wie...

Weiterlesen

1291 / K1 Stollen Eisendorf

31-10-2016 Hits:1567 Forschung

Anfrage der SZ Ebersberg zum Eisendorfer Entwässerungsstollen

Landkreis Ebersberg Winfried Raab hatte von Roland Konopac eine Anfrage eines Reporters der Süddeutschen Zeitung in Ebersberg zum Eisendorfer Entwässerungsstollen weitergeleitet...

Weiterlesen

1334 / 5 Die Große Eiskapelle - Monitori…

24-10-2016 Hits:1272 Forschung

25 Jahre Monitoring Eiskapelle im Nationalpark Berchtesgaden

  Am 15.10.2016 fand die jährliche Vermessung der Eiskapelle am Fuße der Watzmann Ostwand statt. Bei traumhaftem Herbstwetter stiegen 25 Interessierte aus der süddeutschen Höhlenforschung...

Weiterlesen

Seiltraining der Höhlenforschung Südbaye…

23-10-2016 Hits:1177 Veranstaltungen

Kennenlernen der Einseiltechnik (SRT) und der zugehörigen Geräte

Mit dem Wetter hatten wir nochmals richtig Glück, nur mit dem Ausschlafen wurde es nichts. Das Telefon klingelte um 9:05 Uhr und um...

Weiterlesen

Szene

Loading…
  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Facebook - interne Gruppe

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden   oder Registrieren