A+ A A-

Satzung

Satzung Stand: Februar 2018


§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

Der Verein führt den Namen Höhlenforschung Südbayern und ist im Vereinsregister München eingetragen. Der Sitz des Vereins ist in München. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.


§ 2 Vereinszweck

(1) Zweck des Vereins ist die

a) Förderung der Forschung und Durchführung von wissenschaftlichen Arbeiten.

b) Förderung des Natur- und Umweltschutzes.

c) Förderung des Rettungswesens unter Tage.

(2) Der Vereinszweck wird insbesondere verwirklicht durch:

a) Aufsuchen, Erforschung, Vermessung und Dokumentation von Habitaten mit Bezug zu unterirdischen Hohlräumen. Hierzu zählen Karstobjekte, insbesondere Naturhöhlen sowie künstliche Hohlräume des Altbergbaus, historische Keller, Bunkeranlagen und Tunnelobjekte.

b) Erforschung, Dokumentation, Pflege und Erhaltung der von in unter § 2 Abs. 2 Satz a) vorkommenden Flora und Fauna.

c) Zusammenführung aller an der Forschung unter Tage interessierten Personen mit dem Ziel der Entwicklung, Pflege und Auswertung einer für die Zwecke der Forschung geeigneten Datenbasis.

d) Erhaltung der in § 2 Abs. 2 Satz a) genannten Habitate im Sinne des Natur- und Umweltschutzes durch angestrebte Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden und Institutionen, sowie durch Information und Aufklärung der Allgemeinheit.

e) Erstellung von Auskünften über die Forschungsobjekte.

f) Bereitstellung von Informationen, Bildern, Plänen und Auskünften zur Unterstützung der Rettung unter Tage.

g) Zusammenarbeit mit anderen Vereinen, insbesondere zu dem Versuch einen Höhlenverein mit überregionaler Bedeutung in München zu etablieren. Sobald sich andere unter Tage forschende Vereine zur völligen Integration aller an der Forschung interessierten Personen öffnen, sollen die Möglichkeiten der Verschmelzung mit diesen Vereinen nach Umwandlungsgesetz (UmwG) geprüft werden.

(3) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder des Vereins erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.


§ 3 Mitgliedschaft

(1) Mitglied des Vereins kann jede natürliche Person werden, wie auch eine juristische Person des öffentlichen oder privaten Rechts. Der Aufnahmeantrag ist schriftlich zu stellen. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Ein Anspruch auf Mitgliedschaft besteht nicht. Nach Beschluss durch die Mitgliederversammlung können Ehrenmitglieder ernannt werden. Jede Mitgliedschaft beginnt mit einer sechsmonatigen Probezeit. Während dieser Zeit hat das Mitglied Anrecht auf sämtliche Leistungen des Vereins. Der Übergang in eine Vollmitgliedschaft erfolgt automatisch und wird nicht gesondert mitgeteilt. Die Probezeit kann einmalig um weitere sechs Monate durch einstimmigen Beschluss des Vorstands verlängert werden. Dies wird dem Mitglied schriftlich mitgeteilt.

(2) Als Mitglied des Vereins ist es Verpflichtung, Forschungsergebnisse wie Berichte, Veröffentlichungen aller Art, Pläne, Fotos, usw. in Form eines Belegexemplars dem Verein für die Datenbank zur Verfügung zu stellen, wenn die Arbeiten durch den Verein Unterstützung erhalten haben.

(3) Die Mitgliedschaft endet

a) mit dem Tod (natürliche Person) oder der Auflösung (juristische Person) des Mitglieds;

b) durch einen, dem Vorstand schriftlich erklärten Austritt für das folgende Jahr;

c) durch Ausschluss aus dem Verein:

Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn es in schwerwiegender Weise gegen die Interessen des Vereins verstoßen hat. Ein Ausschlussantrag muss schriftlich beim Vorstand eingereicht werden. Der Vorstand hat daraufhin ein Schiedsgericht einzuberufen. Das Schiedsgericht hört die betroffenen Mitglieder und entscheidet über weitere Maßnahmen. Falls sich das Schiedsgericht auf einen Ausschluss einigt, so muss dieser in der nächsten Mitgliederversammlung mit 2/3 der abgegebenen gültigen Stimmen bestätigt werden.

d) automatisch bei Nichtzahlung von Beiträgen, Gebühren und/oder Umlagen:

Bei Nichtzahlung des laufenden Jahresbeitrages nach der Mitgliederversammlung des Beitragsjahres ruhen die Rechte des Vereinsmitgliedes auf Leistungen des Vereins sowie auf Benutzung des Vereinseigentums bis zur vollständigen Nachzahlung. Der Vorstand hat nach jeder ordentlichen Jahreshauptversammlung säumige Mitglieder zu kontaktieren und auf die ausstehenden Zahlungen anzusprechen. Versäumen Mitglieder trotzdem die Nachzahlung bis zum 30.9. des Folgejahres, so werden sie ohne weitere Formalitäten aus dem Verein ausgeschlossen.

e) Bei Beendigung der Mitgliedschaft besteht kein Anspruch auf einen Anteil am Vereinsvermögen.

f) Während der Probezeit eines Mitglieds kann dieses per einstimmigen Beschluss des Vorstands ausgeschlossen werden. Dies ist dem Mitglied mit Begründung schriftlich mitzuteilen, sowie bei Mitgliederversammlungen zu erklären. Der gezahlte Jahresbeitrag wird in diesem Fall zurückerstattet.


§ 4 Mitgliedsbeiträge

(1) Die Mitglieder zahlen Mitgliedsbeiträge, Gebühren und/oder Umlagen, über deren Höhe und Fälligkeit der Vorstand jeweils für das folgende Geschäftsjahr entscheidet. Der Vereinsausweis erlangt seine Gültigkeit erst durch die Bezahlung des Mitgliedsbeitrages.

(2) Die Ehrenmitglieder sind von der Beitragspflicht befreit.

(3) Bedürftige Mitglieder können von der Beitragspflicht befreit werden.


§ 5 Organe

Die ehrenamtlich arbeitenden Organe des Vereins sind

a)  die Mitgliederversammlung

b)  der Vorstand

c) der Beirat


§ 6 Vorstand

(1) Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, einem stellvertretenden Vorsitzenden und dem Kassenwart.

(2) Vertretungsberechtigt nach § 26 BGB sind die beiden Vorsitzenden (Vorstand und stellvertretender Vorstand) in Einzelvertretungsvollmacht.

(3) Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Bis zu einer Neuwahl bleibt der bisherige Vorstand im Amt. Scheidet ein Mitglied während der Amtszeit aus, so kann sich der Vorstand aus dem Kreise der Vereinsmitglieder selbst durch Zuwahl ergänzen.

(4) Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins und erledigt alle Verwaltungsaufgaben, soweit sie nicht durch die Satzung oder Gesetz einem anderen Vereinsorgan zugewiesen sind.
In wichtigen Angelegenheiten hat er nach Möglichkeit die Mitgliederversammlung zu befragen.
Er hat insbesondere folgende Aufgaben:

a) Umsetzung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung;

b) Einberufung und Vorbereitung der Mitgliederversammlung;

c) Aufstellung des Haushaltsplanes für jedes Geschäftsjahr, Buchführung, Erstellung des Jahresberichtes bzw. des Tätigkeitsnachweises für das Finanzamt;

d) Aufnahme von Mitgliedern und Mitwirkung bei deren Ausschluss;

e) Repräsentation des Vereins und Öffentlichkeitsarbeit;

f) Festsetzung der Höhe und Fälligkeit von Beiträgen, Gebühren und Umlagen.

(5) Der Vorstand ist in seinen Sitzungen beschlussfähig, wenn alle Mitglieder eingeladen und mindestens zwei Mitglieder anwesend sind.

(6) Die Beschlussfassung des Vorstandes erfolgt in Vorstandssitzungen, zu denen der Vorsitzende nach Bedarf einlädt.

(7) Im Einzelfall kann der Vorsitzende anordnen, dass die Beschlussfassung über einzelne Gegenstände im Umlaufverfahren per E-Mail erfolgt. Es gelten, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt wird, die Bestimmungen dieser Satzung. Der Vorsitzende legt die Frist zur Zustimmung zu einer Beschlussvorlage im Einzelfall fest. Die Frist muss mindestens drei Tage ab Zustellung der E-Mail-Vorlage betragen. Die E-Mail-Vorlage gilt dem Vorstandsmitglied als zugestellt, wenn dem Absender der E-Mail die Versendebestätigung vorliegt. Für die Nichtzustellung ist der E-Mail-Empfänger beweispflichtig. Widerspricht ein Vorstandsmitglied der Beschlussfassung über E-Mail innerhalb der vom Vorsitzenden gesetzten Frist, muss der Vorsitzende zu einer Vorstandssitzung einladen. Gibt ein Vorstandsmitglied keine Stimme ab, so gilt dies als Zustimmung zum Umlaufverfahren und zur Beschlussvorlage.

(8) Der Vorstand kann besondere Vertreter gem. § 30 BGB bestellen und abberufen und deren Wirkungskreis bestimmen.


§7 Mitgliederversammlung

(1) Die Mitgliederversammlung ist zuständig für alle Aufgaben, soweit sie nicht dem Vorstand obliegen. Sie ist ausschließlich zuständig für folgende Angelegenheiten:

a) Entgegennahme des Jahresberichts des Vorstands, Entgegennahme des Rechnungsprüfungsberichts der Kassenprüfer, Entlastung des Vorstands;

b) Wahl und Abberufung der Mitglieder des Vorstands und der Kassenprüfer;

c) Wahl und Abberufung von Referenten;

d) Änderung der Satzung;

e) Ernennung von Ehrenmitgliedern;

f) Genehmigung des vom Vorstand aufgestellten Haushaltsplans für das nächste Geschäftsjahr;

g) Auflösung des Vereins;

h) für alle wichtigen oder strategischen Entscheidungen: Das sind alle Entscheidungen die das Wohl und das Ansehen des Vereins nachhaltig beeinflussen, sowohl wirtschaftliche als auch juristische Entscheidungen wie auch Allianzen und Kooperationen. In eiliger Angelegenheit besteht die Möglichkeit eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen;

i) für den Erlass, Änderung oder Aufhebung von Vereinsordnungen.

(2) Die ordentliche Mitgliederversammlung soll in den ersten drei Monaten eines jeden Jahres stattfinden.

(3) Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist einzuberufen, wenn

a) der Vorstand die Einberufung aus dringenden wichtigen Gründen beschließt;

b) ein Fünftel der Mitglieder, ab einer Mitgliederanzahl von 75 Mitgliedern, ein Zehntel der Mitglieder schriftlich unter Angabe der Gründe die Einberufung vom Vorstand verlangt.

(4) Die Mitgliederversammlung wird vom Vorstandsvorsitzenden oder dem stellvertretenden Vorsitzenden schriftlich unter Einhaltung einer Frist von mindestens sechs Wochen angekündigt und unter Einhaltung einer Frist von mindestens vier Wochen unter Angabe der Tagesordnung einberufen. Anträge für die Mitgliederversammlung können bis 10 Tage nach Ankündigung der Mitgliederversammlung gestellt werden. Die Tagesordnung muss bei Einberufung der Mitgliederversammlung alle Anträge enthalten. Der Fristablauf beginnt mit dem, auf die Absendung des Einladungsschreibens folgenden Tag. Das Einladungsschreiben gilt dem Mitglied als zugestellt, wenn es an die, dem Vorstand zuletzt bekannt gegebene Anschrift oder an die bekannte E-Mail-Adresse versendet wurde. Jedes Mitglied kann bis spätestens zwei Wochen vor Beginn der Mitgliederversammlung noch schriftlich Ergänzungen der Tagesordnung beantragen, es können aber keine neuen Anträge mehr gestellt werden. Die Tagesordnung wird ab zwei Wochen vor Versammlungstermin nicht mehr geändert; Änderungswünsche müssen bis dahin gestellt sein. Die endgültige Tagesordnung mit allen Ergänzungen, allen Tätigkeitsberichten sowie dem Kassenbericht und dem Bericht der Kassenprüfer müssen spätestens 7 Tage vor der Mitgliederversammlung bekanntgemacht werden. 

(5) Die Mitgliederversammlung wird von einem Vorstandsmitglied eröffnet. Anschließend wählen die anwesenden Mitglieder eine Versammlungsleitung und einen Protokollführer.  Für die Dauer der Durchführung von Vorstandswahlen wählt die Mitgliederversammlung einen Wahlausschuss. Abstimmungen erfolgen in offener Form. In Einzelfällen kann auf Antrag eine schriftliche Abstimmung erfolgen.

(6) Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Anzahl der Erschienenen beschlussfähig. Jedes anwesende Mitglied ab Alter von 16 Jahren hat eine Stimme. Stimmübertragungen sind nicht zulässig. Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen gefasst. Stimmenthaltungen werden nicht mitgezählt. Für Satzungsänderungen ist eine 3/4-Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen notwendig, für die Änderung des Vereinszwecks und die Auflösung des Vereins ist eine solche von 4/5 erforderlich. Die Mitglieder des Vorstands werden einzeln gewählt. Es gilt die Person als gewählt, die mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten hat. Ist diese Stimmenzahl nicht erreicht worden, findet im zweiten Wahlgang eine Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten statt, die die meisten Stimmen erhalten haben. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Versammlungsleitung durch Ziehung eines Loses.

(7) Es werden zwei Kassenprüfer gewählt. Die Mitgliederversammlung wählt aus dem Kreis der stimmberechtigten Mitglieder zwei Kassenprüfer für eine Amtszeit von zwei Jahren. Wahlberechtigt sind nur Mitglieder, die nicht dem Vorstand angehören. Der Wahlturnus kann dabei von demjenigen der Vorstandsmitglieder abweichen.

(8) Das Versammlungsprotokoll ist von der Versammlungsleitung und dem Protokollführer zu unterzeichnen. Es muss enthalten:

a) Ort und Zeit der Versammlung;

b) Name der Versammlungsleitung und des Protokollführers;

c) Zahl der erschienenen Mitglieder (Beleg durch unterschriebene Anwesenheitsliste);

d) Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit;

e) Tagesordnung;

f) gestellte Anträge, Abstimmungsergebnis (Zahl der Ja-Stimmen, Zahl der Nein-Stimmen, Enthaltungen, ungültigen Stimmen), Art der Abstimmung;

g) Satzungs- und Zweckänderungsanträge;

h) Beschlüsse im Wortlaut.

Das Versammlungsprotokoll wird in der Vereinsmitteilung veröffentlicht und dem Tätigkeitsbericht für das Finanzamt beigelegt.


§ 8  Beirat

1. Für  bestimmte Sachgebiete kann von der Mitgliederversammlung jeweils ein Referent aus dem Kreis der Mitglieder gewählt werden.

2. Die Summe aller Referenten stellt den Beirat dar. Referenten werden auf die Dauer von zwei Jahren von der Mitgliederversammlung gewählt. Jeder Referent ist einzeln zu wählen. Der Beirat bleibt bis zu seiner Neuwahl im Amt. Scheidet ein Referent während der Amtszeit aus, wählt die Gemeinschaft aus Vorstand und Beirat für die restliche Amtsdauer des ausgeschiedenen Referenten einen Ersatzreferenten.

3. Der Beirat hat die Aufgabe den Vorstand in den Angelegenheiten der jeweiligen Sachgebiete zu beraten.

4. Die Referenten entscheiden über Ausgaben im Rahmen des im Haushaltsplan zugewiesenen Budgets selbständig.


§ 9 Vereinsordnungen

Der Verein kann sich zur Regelung der vereinsinternen Abläufe Vereinsordnungen geben. Die Vereinsordnungen sind nicht Bestandteil der Satzung. Für den Erlass, die Änderung und Aufhebung von Vereinsordnungen ist die Mitgliederversammlung zuständig.


§ 10 Kassenprüfung

Den Kassenprüfern obliegt die Prüfung der Kasse des Vereins. Die Kassenprüfer sind mindestens jährlich vor der Mitgliederversammlung zur umfassenden Prüfung der Kassen einschließlich des Belegwesens in sachlicher und rechnerischer Hinsicht berechtigt und verpflichtet. Prüfungsberichte sind in der Mitgliederversammlung vorzulegen und vorzutragen.
Bei festgestellten Beanstandungen ist  der Vorstand zu unterrichten.


§ 11 Datenschutz, Persönlichkeitsrechte

(1) Der Verein verarbeitet zur Erfüllung der in dieser Satzung definierten Aufgaben und des Zwecks des Vereins personenbezogene Daten und Daten über persönliche und sachbezogene Verhältnisse seiner Mitglieder. Diese Daten werden darüber hinaus gespeichert, übermittelt und verändert.

(2) Durch ihre Mitgliedschaft und die damit verbundene Anerkennung dieser Satzung stimmen die Mitglieder der Speicherung, Bearbeitung, Verarbeitung und Übermittlung ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Erfüllung der Aufgaben und Zwecke des Vereins zu. Eine anderweitige Datenverwendung ist nicht statthaft.

(3) Jedes Mitglied hat das Recht auf Auskunft über seine gespeicherten personenbezogenen Daten, Berichtigung seiner gespeicherten personenbezogenen Daten im Falle der Unrichtigkeit und Löschung seiner personenbezogenen Daten.

(4) Durch ihre Mitgliedschaft und die damit verbundene Anerkennung dieser Satzung stimmen die Mitglieder weiter der Veröffentlichung von Bildern und Namen in Print- und Telemedien sowie elektronischen Medien zu. Ein Mitglied kann jederzeit gegenüber dem Vorstand der Veröffentlichung von Einzelfotos seiner Person sowie seiner personenbezogenen Daten allgemein oder für einzelne Ereignisse mit Wirkung für die Zukunft, längstens für sechs Wochen rückwirkend ab Veröffentlichung, widersprechen.


§ 12 Schiedsgericht

(1) Streitigkeiten der Vereinsmitglieder untereinander und Ausschlussanträge sind, soweit sie nicht gütlich bereinigt werden können,  unter Ausschluss des ordentlichen Rechtsweges durch ein vereinseigenes Schiedsgericht endgültig zu entscheiden.

(2) Die Aufstellung des Schiedsgerichtes ist bei der Vereinsleitung schriftlich zu beantragen. Der Vorstand muss dem Antrag innerhalb von 14 Tagen nachkommen, wenn nicht ein anderes Übereinkommen erzielt wird. Beide Parteien sind zur Namhaftmachung von je zwei Schiedspersonen schriftlich aufzufordern. Diese müssen Mitglieder des Vereins sein. Kommt eine Partei dem Verlangen auf Nennung der Schiedspersonen nicht innerhalb von 14 Tagen nach, so erfolgt die Nominierung der Fehlenden durch die Vereinsleitung. Die Schiedspersonen wählen eine unparteiische Vertrauensperson, die die Verhandlung leitet und nicht Vereinsmitglied sein muss.

(3) Die Entscheidung erfolgt durch Stimmenmehrheit der Schiedspersonen unter Mitstimmung der Vertrauensperson und wird von ihr unter genauer Darlegung der Gründe den Beteiligten schriftlich bekannt gegeben.

(4) Eine Berufung ist schriftlich innerhalb von 14 Tagen beim Vorstand einzureichen. Über die Berufung entscheidet endgültig die nächste Mitgliederversammlung.


§ 13 Auflösung des Vereins

Die Auflösung des Vereins kann nur in einer Mitgliederversammlung mit der, in § 7 Abs. 6 geregelten Stimmenmehrheit beschlossen werden. Sofern die Mitgliederversammlung nichts anderes beschließt, sind die Vorsitzenden und die stellvertretenden Vorsitzenden gemeinsam vertretungsberechtigte Liquidatoren. Die vorstehenden Vorschriften gelten entsprechend für den Fall, dass der Verein aus einem anderen Grund aufgelöst wird oder seine Rechtsfähigkeit verliert. Bei Auflösung des Vereins wird das Vermögen des Vereins an den „Verband der deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V.“ (VdHK) übergeben. Bei Wegfall der steuerbegünstigten Zwecke fällt das durch diese Zwecke erworbene Vereinsvermögen bzw. der betreffende Anteil ebenfalls an den VdHK, der das bei Auflösung bzw. Wegfall zu übertragende Vereinsvermögen unmittelbar und ausschließlich für deren gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat.


§ 14 Schlussbestimmungen

Diese Satzung wurde in der Mitgliederversammlung am 02. Februar 2018 beschlossen. Sie tritt mit der Meldung an das Vereinsregister in Kraft.

Neubiberg, den 02. Februar 2018

Suche

Last modified: 09 November 2018.

Spenden

Unterstützen Sie uns!

Der Verein Höhlenforschung Südbayern ist als gemeinnützig anerkannt. Jeder noch so kleine Geldbetrag unterstützt uns bei der Forschung. Mitgliedsbeiträge und Spenden bitte auf folgendes Konto der Kreissparkasse München einzahlen:

Höhlenforschung Südbayern, DE86 7025 0150 0027 2289 23, BYLADEM1KMS

Für das Finanzamt sind Spenden unter 200,-€ Kleinbeträge, die für die steuerliche Berücksichtigung keine Spendenbescheinigung erfordern. Bei höheren Beträgen erstellen wir sehr gern eine Spendenbescheinigung. Auch alle Mitgliedsbeiträge können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir freuen uns über Deinen Besuch

Bei uns findest Du viele wissenswerte und interessante Informationen zu Höhle und Karst. Ihr möchtet uns kennenlernen? Wir Euch natürlich auch.

Am leichtesten und am schnellsten geht es durch persönlichen Kontakt. Kommt vorbei! Über Deine Teilnahme an einer unserer Touren oder Veranstaltungen würden wir uns freuen. 

Die Höhlenforschung Südbayern sucht insbesondere Interessierte, die an den Themen rund um Altbergbau oder Höhlen wissenschaftlich arbeiten wollen.

Bitte per E-Mail Kontakt aufnehmen:

kontakt [AT] tagfern [PUNKT] de 

Viel Spaß auf unserer Seite!

Aktuelle Berichte

Berichte

1279 - Projekt "Wendelwurm" - …

30-06-2018 Hits:530 Forschung

Starker Luftzug von Eingang bis zum Regenschacht

Wenige Meter im Inneren ist ein Siphon zum Abhebern, das dauert 50 Minuten. Offen bricht ein Sturm los, der einem den Dreck ins...

Weiterlesen

1279 - Durchbruch im Projekt "Wende…

21-06-2018 Hits:500 Forschung

Zweihundert Meter Höhle entdeckt, offene Fortsetzungen

09. Juni 2018 Nach ziemlich genau zwei Jahren harter und nasser Arbeit erfolgte Anfang Juni der Durchbruch im Projekt "Wendelwurm". Andi und ich haben in dieser...

Weiterlesen

SRT Training im Gleißental, April 2018

20-04-2018 Hits:384 Veranstaltungen

SRT-Training im Gleißental

Ein Übungstag mit dem Verein für Höhlenkunde in München und Höhlenrettern der Bergwacht München Bei schönstem Sonnenschein war es am 14. April wieder so weit: Training am Felsen...

Weiterlesen

Cappuccino Höhlen

05-04-2018 Hits:442 Exkursion

Osterausflug in den klassischen Karst

In der Gegend um Triest ist es Ostern immer ein Stück wärmer und sonniger als in Südbayern. Das ist wohl der Grund, warum sich die...

Weiterlesen

Experiment unter Wasser

04-04-2018 Hits:354 Veranstaltungen

Erfahrungen mit einem Blasenvorhang am Körper

Im Rahmen der Vorbereitung für eine anspruchsvolle Sprengung in einer komplexen Höhlensituation konnten Roland und Thomas Vorversuche im U-49 IndorDiving bei Aufkirchen durchgeführen. Die grundsätzliche Idee...

Weiterlesen

Höhlenforschung Südbayern e.V.

Das Thema Höhle – die Entdeckung, Erforschung, wissenschaftliche Bearbeitung und Dokumentation von Höhlen und künstlichen Hohlräumen, wie Stollen, Bunker oder Altbergbau, im Kontext zu Höhlen- und Naturschutz ist unser Interessensgebiet.

Der Verein "Höhlenforschung Südbayern", bis Juli 2015 "Karstkundliche Vereinigung für Forschung Untertage", wurde im November 2012 durch Höhlenforscher gegründet, um allen Personen, die an unterirdischen Hohlräumen interessiert sind, eine überregionale Plattform zur Zusammenarbeit zu bieten. Dabei wird Wert gelegt auf Pluralität von Aktivitäten und Meinungen. Alle Mitglieder sollen in die wissenschaftliche Vereinsarbeit einbezogen und Vorgänge und Entscheidungen transparent für alle getroffen werden. Die Höhlenforschung Südbayern ergänzt die bestehende Vereinslandschaft mit Themen, die bestehende Höhlenvereine nicht oder noch nicht abdecken. Es wird in erster Linie die Forschung und Dokumentation gefördert, aber auch sportliche Aspekte und touristische Befahrungen haben ihren festen Platz.

Die Höhlenforschung Südbayern hat ihren Sitz in München, ist als gemeinnützig anerkannt und ist Mitglied im Verband deutscher Höhlen- und Karstforscher (VdHK), sowie im Landesverband für Höhlen- und Karstforschung Bayern. Der Verein ist zudem Mitglied der Höhlenrettung Baden-Württemberg.

Der Verein führt ein servergestütztes digitales Kataster, in dem verschiedenste Informationen über Karsterscheinungen, künstliche und natürliche Hohlräume in Oberbayern und darüber hinaus, insbesondere Bilder, gesammelt werden. Dazu kommen weitere, teils sehr aussagekräftige, individuelle Datenbanken einzelner Mitglieder zu besonderen Schwerpunkten. Bei Fragen helfen unsere Mitglieder auch gerne Interessierten.

Zur langfristigen, generationenübergreifenden Erhaltung dieser Informationen, zu deren Schutz, sowie gleichzeitigen unkomplizierten Verfügbarkeit arbeiten wir an einem thematisch angepaßten Nutzungsrechtekonzept, der Speleo-Dokumenten-Lizenz (SDL), ähnlich der Creative Commons Lizenz. Wir wollen damit Autoren von Plänen, Beschreibungen, Fotos etc. die Möglichkeit geben, ihre Werke einerseits zu schützen und andererseits deren Verwendung durch Fachkundige unkompliziert und rechtssicher zu ermöglichen.

Da sich Informationen über Höhlen oft ausschließlich bei den für eine Region verantwortlichen katasterführenden Vereinen befinden, obliegt Letzteren eine große Verantwortung im Umgang mit den anvertrauten Daten, die im Lauf vieler Jahrzehnte durch enormen Arbeitsaufwand mehrerer Generationen entstanden sind. Die Höhlenforschung Südbayern respektiert diesen Anspruch der katasterführenden Vereine auf Katasterführung in den jeweiligen Katastergebieten. Sie sammelt in ihrem Kataster ausschließlich Daten und Dokumente, die ihr für die Nutzung als juristische Person und für die Nutzung im Verein überlassen werden.

In verschiedenen Forschungs- und Schutzprojekten kooperiert die Höhlenforschung Südbayern mit Behörden, anderen Vereinen oder vereinslosen Forschern.

Unser Wunsch ist ein Informationsaustausch über Höhlen und künstliche Hohlräume in Bayern, der auf Eigenverantwortung, Freiheit und fachlichem Bewußtsein des Einzelnen beruht. Wir wollen das Bewußtsein um die Empfindlichkeit unterirdischer Ökosysteme und ihre fachgerechte Erforschung und Dokumentation erhalten und weitertragen. Wir stehen jeder Meinung offen gegenüber, die sich in die Diskussion und Lösungsfindung im Rahmen der Forschung konstruktiv einbringen will. Unterstützung ist immer erwünscht. Wir wollen Dich und Deinen Beitrag kennen lernen.

Die Mitgliedschaft in der Höhlenforschung Südbayern steht allen Interessierten offen.

Bitte per E-Mail Kontakt aufnehmen: kontakt [AT] tagfern [PUNKT] de

Berichte

1337 / 212 Skifahrerloch - Ersterforschu…

10-10-2010 Hits:1515 Forschung

Skifahrerschacht - gesucht und gefunden 10.10.2010, Bericht Roland Konopac Beteiligte: Berti M, Florian S, Johanna B, Jürgen W, Oliver A, Oliver W und Roland K Ersterforschung Der Schacht liegt auf dem nach Osten...

Weiterlesen

1263 - Rofan, Forschungstour Oktober 201…

29-06-2018 Hits:323 Forschung

Sehr erfolgreiche Forschungstour im Rofan

Vom 12.-15. Oktober unternahmen wir eine erneute Forschungstour in den Rofan. Teilnehmer waren dieses Mal Stefan Miehlich, Andreas Schuller, Georg Ronge, Verena Grüneis, Thomas Zrenner...

Weiterlesen

Höhlenforschung auf dem Olympiagelände

15-10-2016 Hits:1539 Veranstaltungen

Mit der Höhlenrettung auf dem Coubertinplatz

Am Sonntag den 16. Oktober fand bei freiem Eintritt von 10:00 bis 17:00 Uhr auf dem Olympiagelände das Münchner Outdoorsportfestival statt. Es präsentierten sich...

Weiterlesen

Roberts Ostertour 2008

23-03-2008 Hits:5013 Exkursion

Ostern 2008: "Was will ich denn in dieser Allerweltshöhle?"

So kann man sich täuschen: Nur weil sich in der Grotte des Cavottes bei Montrond le Chateau (Nähe Besancon) Hinz und...

Weiterlesen

1279 - Durchbruch im Projekt "Wende…

21-06-2018 Hits:500 Forschung

Zweihundert Meter Höhle entdeckt, offene Fortsetzungen

09. Juni 2018 Nach ziemlich genau zwei Jahren harter und nasser Arbeit erfolgte Anfang Juni der Durchbruch im Projekt "Wendelwurm". Andi und ich haben in dieser...

Weiterlesen

Berichte

1263 - Rofan, Forschungstour Juni 2017

15-08-2017 Hits:851 Forschung

Zwei Tage Pink Paradiso

Vom 17.-18. Juni unternahmen Thomas Zrenner, Katharina Böck und ich eine spontane Forschungstour in den Rofan. Wir trafen uns am Samstag gegen 6:30 Uhr in München...

Weiterlesen

1271 / 20 Gamsloch, Saisonstart im Ester…

24-06-2017 Hits:1361 Forschung

Die Suche nach dem Gamsloch

Teilnehmer: Johanna Bartos, Mathias Beck, Stefan Gaar und Andreas Schuller Bereits am 1.4.2017 machten wir uns auf, um die Höhlensaison am Hohen Fricken einzuleiten. Ziel der...

Weiterlesen

VdHK Jahrestagung 2017 in Laichingen

19-06-2017 Hits:1042 Veranstaltungen

Wer nicht kam, hat eine der schönsten VdHK-Tagungen verpaßt.

Auf der wirklich herausragend durch den Höhlen- und Heimatverein Laichingen organisierten Tagung wurden fünfzehn Mitglieder der Höhlenforschung Südbayern gesehen. Wesentliche...

Weiterlesen

28ème rassemblement des spéléologues du …

04-06-2017 Hits:985 Exkursion

Besuch des HöFo-Treffens in Tautavel

Es ist schon eine sehr lange Anfahrt aus Deutschland. Um für vier Tage das Höfo-Treffen in Tautavel bei Perpignan zu besuchen, waren wir ebensolange im...

Weiterlesen

1263 - Rofan, Neuland in der Pink Paradi…

18-05-2017 Hits:1271 Forschung

Wird es die erste Großhöhle im Rofan?

Am 12. Mai waren wir zu sechst unterwegs, um der Pink Paradiso Höhle weiteres Neuland abzuringen. Von der Höhlenforschung Südbayern waren dabei: Thomas...

Weiterlesen

Kalender

Letzter Monat November 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3 4
week 45 5 6 7 8 9 10 11
week 46 12 13 14 15 16 17 18
week 47 19 20 21 22 23 24 25
week 48 26 27 28 29 30

Fledermäuse

Berichte

SRT Training in Thalkirchen März 2018

11-03-2018 Hits:387 Veranstaltungen

Training mit dem Verein für Höhlenkunde in München und Höhlenrettern der Bergwacht München

Ein toller Übungstag bei schönem Wetter Zum gemeinsamen SRT-Training kamen über 30 Mitglieder der Höhlenforschung Südbayern, des Vereins...

Weiterlesen

Doing it right, aber was ist richtig?

01-03-2018 Hits:643 Veranstaltungen

Höhlenforschung und Höhlentauchen, zwei Welten nähern sich an.

Als ich vor 20 Jahren mit dem Höhlen tauchen begonnen habe war ich mir hier sehr sicher. Die Welt war klar eingeteilt...

Weiterlesen

Höhlenbefahrung im Salzburger Land

23-01-2018 Hits:757 Exkursion

Fototour in der Taugl

Vor einiger Zeit war ich wieder mit befreundeten Höhlenforschern unterwegs und konnte eine beeindruckende Höhlen kennen lernen. Sie hat zwar recht wenig Schmuck in sich, dafür...

Weiterlesen

SRT Training in Thalkirchen November 201…

25-11-2017 Hits:523 Veranstaltungen

Training mit Höhlenrettern der Bergwacht München

SRT und Kameradenrettung Erneut trainierten Mitglieder der Höhlenrettung der Bergwacht München mit uns. Die Anlagen standen uns ab 9 Uhr zur Verfügung. Vielen Dank an Johanna...

Weiterlesen

1263 - Rofan, Forschungstour Juli 2017

20-11-2017 Hits:855 Forschung

In fünf Höhlen insgesamt 188 Meter Neuland

Samstag Am 27.07.17 starteten Thomas Zrenner, Andreas Schuller und ich zu einer zweitägigen Tour in den Rofan. Wir trafen uns am Morgen um kurz...

Weiterlesen

Szene

Loading…
  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Facebook - interne Gruppe

Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden   oder Registrieren