Logo

Veröffentlichungen und Höhlenschutz

Koordinaten

Eine Bitte an Interessenten der Höhlenforschung, Autoren oder Webadmins unter dem Aspekt Höhlen- und Naturschutz.

Exemplarisch sind Mißstände angeführt, deren Aufzeigen hoffentlich zum Nachdenken und zukünftigen verantwortungsvollem Verhalten anregt. Mit Koordinaten im Internet veröffentlicht waren zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Liste unzählige Höhlen, insbesondere in Nordbayern.

  • Für Höhlen, die als Fledermausquartiere dienen, gilt generell eine Winterschutzzeit von 1. Oktober bis 31. März. Das gilt insbesondere auch für Höhlen, die auf anderen Webseiten publiziert wurden und die Autoren dort keinen Hinweis auf die Wintersperre anführen. Oft sind diese Höhlen regional oder sogar überregional bedeutsame Winterquartiere für verschiedene Fledermausarten.

  • Es gibt zudem andere Formen der Beeinträchtigung von Höhlen, im wesentlichen durch Nutzung, die über das jeweilige höhlenverträgliche Maß hinausgeht, und durch fehlendes Bewußtsein für die Sensibilität der unterirdischen Lebensräume. Manche veröffentlichte Höhlen sind durch offenes Feuer, Dreck, Müll, Schmierereien oder auch Winterbefahrungen  deutlich erkennbar verändert. Dennoch sind genau diese Höhlen auch wichtige Lebensräume. 

Konflikte treten auf, wenn Höhlen nur als Kulisse für Sport, Feiern und sonstige Freizeitaktivitäten gesehen werden. Höhlen weisen eine erhöhte Sensibilität gegenüber menschlichen Nutzungen auf, sei es, weil sich eine spezialisierte Flora und Fauna dort angesiedelt hat oder die geologischen Bildungen oder archäologischen Stätten vor Beschädigung und Zerstörung zu schützen sind, um sie für die Nachwelt zu erhalten.

Auch dürfen die Gefahren eines Besuches von Höhlen und Stollen nie außer acht gelassen werden. Schließlich bedeutet Achtsamkeit hier aber auch eine Schulung der Wahrnehmung. Nur dem aufmerksamen Beobachter erschließen sich alle Facetten und öffnen sich Fenster in eine längst vergangene Zeit.

Diese Seiten sollen dazu beitragen, neben höhlenkundlichem Wissen auch Verständnis dafür zu vermitteln, dass es sich um sensible Naturschöpfungen, Lebensräume für gefährdete Arten und historische Zeugnisse handelt, die unseres Schutzes bedürfen.

Die Empfehlung ist, den Befahrungsdruck von Höhlen nicht durch die erneute Veröffentlichungen von Koordinaten oder Berichten weiter zu erhöhen.

Wenn vieles so schädigend ist, was darf man dann?

Einige Höhlen sind nach zahlreichen Diskussionen hier dennoch mit Koordinaten veröffentlicht um an der Höhlenforschung interessierten Lesern und Vereinsmitgliedern Hilfestellung bei der Heranführung an den Lebensraum Höhle zu geben. Leider gibt es zum komplexen Thema keine abschließende Meinung.

Bei den in der Leitlinie Höhlen mit Koordinaten genannten Höhlen handelt es sich nicht unbedingt um für Anfänger geeignete Höhlen. Vor einer Befahrung ist es dringend empfohlen sich über die Anforderungen der jeweiligen Höhle zu informieren oder sich erfahrenen Begleitung zu suchen. Auf den Seiten des VdHK findet sich eine Übersicht der höhlenforschenden Vereine, welche Auskunft erteilen können. Am besten unterstützt man einen der dort genannten Vereine durch Beitritt oder wendet sich an uns.

Bitte bei allen Höhlen die Wintersperren beachten!

Auf Anfrage verschicken wir die Leitlinie Höhle: info [AT] tagfern [PUNKT] de

Joomla SEF URLs by Artio
© Höhlenforschung Südbayern