A+ A A-

1263 - Rofan, Höhlenmarathon

  • Veröffentlicht: Samstag, 21. Oktober 2017 00:00
  • Geschrieben von Andreas Schuller

Fünf Höhlen an einem Tag

Am Samstag, den 08.07.2017, in der Früh startete ich mit einem Freund zu einer Forschungstour in den Rofan. Bepackt mit 150 Metern Seil waren wir bereit, tiefe Schächte in der Pink Paradiso zu entdecken, aber es sollte anders kommen. Dank der Seilbahn war der Aufstieg auf eine, mal ganz abgesehen vom höchst wechselhaften Wetter, angenehme Strecke verkürzt. Und so fanden wir den Eingang auch auf Anhieb und konnten uns draußen sogar noch im Trockenen umziehen.

Den Weg zu den neuen Schächten legten wir flott zurück, kalte Dusche inklusive. Dann ging es begleitet vom Wasser hinab in den tiefsten Schacht der Höhle, den schönen 22m Marmorschacht. Am Grunde angekommen stand ich vor einer Engstelle, dem Umkehrpunkt der letzten Forschungstour. Sie war auch für mich durchaus anspruchsvoll. Dennoch gelang es, im zweiten Versuch am tiefsten Punkt im Bach liegend und ohne Helm durchzuschlufen. Dahinter folgt ein kurzer Schacht, bevor das viele Wasser in einer nur 5cm breiten Spalte verschwindet. So endet die vermeintliche Hauptfortsetzung dieser Höhle enttäuschend. Wir stiegen also wieder hinauf. Ich untersuchte anschließend einige mögliche Fortsetzungen in der näheren Umgebung und fand 5 interessante Stellen. Allerdings wurde es uns mit der Zeit so dermaßen kalt, dass wir beschlossen, uns erstmal an der Oberfläche aufzuwärmen.

Wo wir schon mal den strahlenden Sonnenschein genossen, ergriffen wir auch gleich die Gelegenheit, die Oberfläche abzusuchen. Zunächst kamen wir am eindrucksvollen Schneebrückenschacht vorbei, welcher uns bereits bekannt, aber noch nicht befahren worden war. Weiter nördlich fanden wir eine neue Höhle, die den Namen Bierhöhle-Glibberschacht erhielt. Östlich führt ein Schachtspalt in die Tiefe und endet an einem Murmeltierbau im Lehm. Die Wand ist hier überzogen mit grünem Glibber. Westlich führt ein Gang mit zahlreichen Tageslichtöffnungen zu einem verblockten zweiten Eingang. Hier liegt eine alte Bierdose. Es begann zu regnen, dann zu schütten. Nahe dem nördlichen Ende des interessanten Karrenfeldes fanden wir einen kurzen Schacht in rotem Gestein, den Feuertopf. Es begann zu hageln. Unweit von Pink Paradiso und Schneebrückenschacht fand ich einen weiteren Eingang, die Riesenrutsche. Nach wenigen Metern kommt man an einen kurzen Schacht, an dem man ein Seil braucht. Wir suchten die Gegend in Richtung Süden noch bis zu einer markanten, großen Doline ab, konnten aber keine weitere Höhle finden. Die Sonne schien wieder.

Zurück bei unserer Ausrüstung entschlossen wir uns, nicht nochmal in die Pink Paradiso zu gehen, sondern in den Schneebrückenschacht abzusteigen. Wir befestigten ein 40er Seil und ich konnte 23m tief in einen Raum abseilen, der zum größten Teil mit Schnee gefüllt war. Als nächstes gingen wir zur Riesenrutsche. Wir fanden einen sehr engen zweiten Eingang mit deutlichem, auswärts gerichtetem Luftzug. Dadurch ließ sich der kurze Schacht umgehen. Dem großen, absteigenden Hauptgang folgte ich bis zu einem Verbruch. Ein Nebengang führte als Schlot steil nach oben, vorbei an zahlreichen Tropfsteinen. Ein Loch im Boden des Hauptganges, welches sich unter lautem Poltern unter meinen Füßen öffnete, blieb unbefahren, denn es war Zeit zum Umkehren.

Wir machten uns also auf den Abstieg direkt ins Tal, denn die letzte Seilbahn war bereits abgefahren, was wir durchaus auch eigeplant hatten. Erst nieselte es, dann begann es zu gewittern. Konditionell brachte mich dieser Abstieg weit über die mir bekannten persönlichen Grenzen. Jeder unnötig mitgeschleppte Ausrüstungsgegenstand machte sich am Rücken schmerzlich bemerkbar. Dennoch schafften wir es unbeschadet ins Tal. Das Glücksgefühl, wenn man sich selbst so dermaßen fertig gemacht hat und es dann endlich überstanden hat, ist einfach unvergleichlich! Fürs nächste Mal bleibt wieder einiges zum Vermessen und Weiterforschen.

Suche

Last modified: 15 April 2018.

Spenden

Unterstützen Sie uns!

Der Verein Höhlenforschung Südbayern ist als gemeinnützig anerkannt. Jeder noch so kleine Geldbetrag unterstützt uns bei der Forschung. Mitgliedsbeiträge und Spenden bitte auf folgendes Konto der Kreissparkasse München einzahlen:

Höhlenforschung Südbayern, DE86 7025 0150 0027 2289 23, BYLADEM1KMS

Für das Finanzamt sind Spenden unter 200,-€ Kleinbeträge, die für die steuerliche Berücksichtigung keine Spendenbescheinigung erfordern. Bei höheren Beträgen erstellen wir sehr gern eine Spendenbescheinigung. Auch alle Mitgliedsbeiträge können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir freuen uns über Deinen Besuch

Bei uns findest Du viele wissenswerte und interessante Informationen zu Höhle und Karst. Ihr möchtet uns kennenlernen? Wir Euch natürlich auch.

Am leichtesten und am schnellsten geht es durch persönlichen Kontakt. Kommt vorbei! Über Deine Teilnahme an einer unserer Touren oder Veranstaltungen würden wir uns freuen. 

Die Höhlenforschung Südbayern sucht insbesondere Interessierte, die an den Themen rund um Altbergbau oder Höhlen wissenschaftlich arbeiten wollen.

Bitte per E-Mail Kontakt aufnehmen:

kontakt [AT] tagfern [PUNKT] de 

Viel Spaß auf unserer Seite!

Aktuelle Berichte

Berichte

SRT Training in Thalkirchen November 201…

25-11-2017 Hits:224 Veranstaltungen

Training mit Höhlenrettern der Bergwacht München

SRT und Kameradenrettung Erneut trainierten Mitglieder der Höhlenrettung der Bergwacht München mit uns. Die Anlagen standen uns ab 9 Uhr zur Verfügung. Vielen Dank an Johanna...

Weiterlesen

1263 - Rofan, Forschungstour Juli 2017

20-11-2017 Hits:412 Forschung

In fünf Höhlen insgesamt 188 Meter Neuland

Samstag Am 27.07.17 starteten Thomas Zrenner, Andreas Schuller und ich zu einer zweitägigen Tour in den Rofan. Wir trafen uns am Morgen um kurz...

Weiterlesen

2. Münchner Outdoorfestival 2017

15-10-2017 Hits:220 Veranstaltungen

Mit der Höhlenrettung der Bergwacht München im Olympiagelände

Auch dieses Jahr bot die Höhlenrettung der Bergwacht München der Höhlenforschung Südbayern und dem Verein für Höhlenkunde in München die Möglichkeit das...

Weiterlesen

Besuch der Zoolithenhöhle

02-10-2017 Hits:246 Exkursion

Zoolithen = Zoon (Tier) und Lithos (Stein)

Die Höhle ist vom FHKF (Forschungsgruppe Höhle und Karst Franken e.V.) gepachtet. Auf Nachfrage beim FHKF erhielten wir im September von Michel, welcher die...

Weiterlesen

1271 / 01 Der Volksbadsiphon im Angerllo…

02-10-2017 Hits:330 Forschung

Eine Übung der Höhlenrettung in Bayern

Mit Unterstützung der Höhlenrettungen Weilheim und Murnau wurde im Sommer eine Pumpaktion am 12m tiefen Volksbadsiphon durchgeführt. Ziel war es, einen Siphon für eine...

Weiterlesen

Mitgliedschaft

Der Höhlenforschung Südbayern beitreten

Mitglied werden

Jeder kann die Mitgliedschaft in der Höhlenforschung Südbayern beantragen. Mitglieder bezahlen derzeit 35,-€ im Jahr, Kinder unter 16 Jahren sind beitragsfrei. Interessenten werden gebeten per E-Mail Kontakt aufnehmen: kontakt [AT] tagfern [PUNKT] de

  • In Form der Satzung haben wir uns ein verbindliches Regelwerk gegeben, zudem befolgen wir die in der Höhlenforschung anerkannten grundsätzliche Verhaltensregeln.
  • Für Mitglieder der Höhlenforschung Südbayern besteht die Möglichkeit im Rahmen der Vereinsaktivität die oft nötige Klettertechnik am Seil (SingleRopeTechnik - SRT), Höhlentauchen und weitere Fertigkeiten zu erlernen. Die Freiheit von Ängsten, der Wille zur Ausdauer und zu gemeinschaftlicher Leistung sind von Vorteil.
  • Bestimmte Ausrüstungsgegenstände, wie z.B. Seile, teilen wir uns. Mitglieder der Höhlenforschung Südbayern können sich zudem Ausrüstung ausleihen.
  • Wir verfügen über eine Vereinshaftpflichtversicherung. Die Höhlenforschung Südbayern bietet darüber hinaus Mitgliedern die Möglichkeit, sich über die Höhlenrettung Baden-Württemberg zu versichern oder in den Bergungskosten-Solidaritätsfonds des VdHK einzuzahlen.
  • Alle Mitglieder haben das Recht an Ausbildungen und Übungen der Höhlenrettung Baden-Wüttemberg teilzunehmen.

 

Berichte

Hochwässer an der Ardeche

13-01-2016 Hits:2041 Exkursion

Beobachtungen bei Hochwasser im Bereich des Reseau-Cocaliere/Claysse

Baume bei Hochwasser
Seit vielen Jahren fahre ich regelmäßig zum Urlaub an die Ardeche. Früher vorzugsweis zum höhlenforschen und kajakfahren, heute mehr zum wandern und mountainbiken...

Weiterlesen

1279 - Neue Forschungsergebnisse nördlic…

11-07-2016 Hits:1365 Forschung

Erfolgreicher Pumpversuch in Potters Paradise

Georg Ronge, 1. Juli 2016 So wie 2014 und 2015 organisierte ich auch 2016 wieder unsere Forschungstage nördlich des Wendelsteins. Über einen Teil unserer Forschungen...

Weiterlesen

Stein, Wasser, Höhle - Dauerausstellung

13-09-2015 Hits:1025 Veranstaltungen

Eröffnung in Mühlbach Am 13.09.2015 eröffnete in Mühlbach die Dauerausstellung Stein, Wasser, Höhle im Steinstadel des Jurahauses.

Weiterlesen

Fledermaus-Aktivität am Angerlloch

07-09-2015 Hits:1843 Natur- und Höhlenschutz

Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bernadette Wimmer Einsatz von Lichtschranken und Fotofallen zur Untersuchung der Fledermaus-Aktivität am Angerlloch von Bernadette Wimmer

Seit 1983 finden im Angerlloch jährliche Winterquartierkontrollen durch die Koordinationsstelle für...

Weiterlesen

Fritzi Obendorf, Jungmitglied Nr. 55

09-06-2016 Hits:975 Veranstaltungen

Unser neues Jungmitglied Fritzi Obendorf Willkommen bei der "Höhlenforschung Südbayern". Wir sind jetzt 55 Mitglieder. Fritzi hat sich für die "Höhlenforschung Südbayern" entschieden. Ausbildung und Sicherheit für die Höhlenforschung zu fördern sind...

Weiterlesen

Berichte

Weihnachtsfeier 2016

17-12-2016 Hits:1268 Veranstaltungen

Weihnachtsfeier im Pelkovenschlößl

Auch dieses Jahr bot die Höhlenforschung Südbayern (HFS) den 31 Anwesenden in bereicherndes Beisammensein. Georg Ronge eröffnete den offiziellen Teil gegen 20 Uhr und lud alle Anwesenden...

Weiterlesen

1263 – Eine bedeutende Entdeckung im Rof…

19-11-2016 Hits:2143 Forschung

Forschung im Pink Paradiso

Nach der erfolgreichen Forschungstour Anfang Oktober, fuhren wir erneut in den Rofan. Das Ziel von Georg Ronge, Thomas Zrenner, Katharina Böck und...

Weiterlesen

1331 Steinerenes Meer - Echobiwak 2016

01-11-2016 Hits:1817 Forschung

Wen Gott liebt, den läßt er fallen in dieses Land, Ludwig Ganghofer

Tag 1, Samstag: Gutes Wetter, Michi, Ludwig, Bene, Kathrin und ich steigen relativ spät auf. Kathrin ist wie...

Weiterlesen

1291 / K1 Stollen Eisendorf

31-10-2016 Hits:2073 Forschung

Anfrage der SZ Ebersberg zum Eisendorfer Entwässerungsstollen

Landkreis Ebersberg Winfried Raab hatte von Roland Konopac eine Anfrage eines Reporters der Süddeutschen Zeitung in Ebersberg zum Eisendorfer Entwässerungsstollen weitergeleitet...

Weiterlesen

1334 / 5 Die Große Eiskapelle - Monitori…

24-10-2016 Hits:1636 Forschung

25 Jahre Monitoring Eiskapelle im Nationalpark Berchtesgaden

  Am 15.10.2016 fand die jährliche Vermessung der Eiskapelle am Fuße der Watzmann Ostwand statt. Bei traumhaftem Herbstwetter stiegen 25 Interessierte aus der süddeutschen Höhlenforschung...

Weiterlesen

Kalender

Letzter Monat April 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 13 1
week 14 2 3 4 5 6 7 8
week 15 9 10 11 12 13 14 15
week 16 16 17 18 19 20 21 22
week 17 23 24 25 26 27 28 29
week 18 30

Fledermäuse

Berichte

No Place on Earth

02-10-2017 Hits:296 Veranstaltungen

Eine wahre Geschichte

Chris Nicola, der Autor der Buchvorlage des Filmes "No Place On Earth" besuchte uns in Neubiberg bei München. Er hielt einen spannenden Vortrag über seine Erkundung eines ukrainischen...

Weiterlesen

1263 - Rofan, Forschungstour Juni 2017

15-08-2017 Hits:465 Forschung

Zwei Tage Pink Paradiso

Vom 17.-18. Juni unternahmen Thomas Zrenner, Katharina Böck und ich eine spontane Forschungstour in den Rofan. Wir trafen uns am Samstag gegen 6:30 Uhr in München...

Weiterlesen

1271 / 20 Gamsloch, Saisonstart im Ester…

24-06-2017 Hits:823 Forschung

Die Suche nach dem Gamsloch

Teilnehmer: Johanna Bartos, Mathias Beck, Stefan Gaar und Andreas Schuller Bereits am 1.4.2017 machten wir uns auf, um die Höhlensaison am Hohen Fricken einzuleiten. Ziel der...

Weiterlesen

VdHK Jahrestagung 2017 in Laichingen

19-06-2017 Hits:763 Veranstaltungen

Wer nicht kam, hat eine der schönsten VdHK-Tagungen verpaßt.

Auf der wirklich herausragend durch den Höhlen- und Heimatverein Laichingen organisierten Tagung wurden fünfzehn Mitglieder der Höhlenforschung Südbayern gesehen. Wesentliche...

Weiterlesen

28ème rassemblement des spéléologues du …

04-06-2017 Hits:789 Exkursion

Besuch des HöFo-Treffens in Tautavel

Es ist schon eine sehr lange Anfahrt aus Deutschland. Um für vier Tage das Höfo-Treffen in Tautavel bei Perpignan zu besuchen, waren wir ebensolange im...

Weiterlesen

Szene

Loading…
  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Facebook - interne Gruppe

Aktuell sind 46 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden   oder Registrieren