A+ A A-

1279 - Forschung nördlich des Wendelsteins

Neue Höhlen am Wendelstein

Seit einigen Jahren beforschen meine Höhlenfreunde und ich das Gebiet, welches den Wendelstein nördlich etwa halbkreisförmig umgibt. Ich habe 2014 und 2015 die "Forschungstage nördlich des Wendelsteins" organisiert. Ich bekam Sonderfahrgenehmigungen für meinen PKW und Wolfgangs Landrover für den Personen- und Materialtransport. Der Grundstückseigner gab uns die Erlaubnis, dort oben ausnahmsweise für die Zeit der Forschungstage zu biwakieren. Auch der Oimara (= Almerer = Senner) ist uns sehr zugetan und unterstützt uns.

Wir können auch 2016 auf die Unterstützung aller Beteiligten rechnen. Die Genehmigungen liegen schon vor.

Portal in der Haidwand

Alles fing an mit einem Hinweis von Wolfgang Schulz, der vor sehr vielen Jahren dort schon nach Höhlen suchte: In der Haidwand befindet sich ein auffälliges, riesiges Portal. Es ist augenscheinlich nur über mehr oder wenige senkrechte Wände bzw. von oben über Überhänge erreichbar. Ich konnte einen einheimischen Kletterer ausfindig machen, der offensichtlich vor zig Jahren einmal bis zu diesem Portal geklettert war. Er konnte nicht sagen, ob sich an diesen Eingang eine Höhle anschließt. "Da hinten waren halt Steine..."

2013 begannen Verena, Wolfgang und ich uns in Richtung Portal "hinauf zu bohren". (Freiklettern mit gebohrten Sicherungen) In den letzten beiden Jahren arbeiteten Rolf und sein Kletterfreund ganz erfolgreich weiter an dieser Route. Es besteht die Möglichkeit, dass wir, wie die beiden meinen, dieses Jahr den Eingang erreichen.

Potters Paradise

Vor drei Jahren berichtete mir ein Einheimischer von einer beachtlichen Quelle, die bei Schneeschmelze und Starkregen im Gelände austritt. Er hatte dies vor 30 Jahren einmal beobachtet. Er, Verena und ich unternahmen eine Suchtour in dieser Gegend. Nach einigen Stunden fand sich auch dieser bis jetzt nicht beschriebene Quellaustritt.

Bei einer weiteren Tour holten Verena und ich viele große Blöcke und Geröll aus dem mutmaßlichen Eingang. Mein Greifzug half, den letzten "Stöpsel", einige 100 kg schwer, zu entfernen.

Der Eingang war frei. Ein Gang, erst steil, dann flacher, führte abwärts zu einer kleinen abschließenden flachen Halle mit See. Das klare Wasser führte auffällig dunkelgrün in die Tiefe. Das war das letzte Mal, dass ich außer brauner Lehmbrühe dort unten klares Wasser sah. Die Höhle ist vor allem im unteren Bereich stark verlehmt.

Von ganz besonderer Bedeutung sind kartoffelähnliche Lehmgebilde an der Decke und an den Wänden. Lehm setzt sich bei fallendem Wasserspiegel der Schwerkraft entsprechend niemals freiwillig als Knollen an der Decke ab! Wir nehmen an, dass es sich hier um Bakterienkolonien oder Pilzmyzele handelt, die die Lehmpartikel binden. Wie werden dieses Jahr sterile Proben für eine geplante mikrobiologische Untersuchung nehmen.

Wegen der beachtlichen Lehmvorkommen gab Verena der Höhle den Namen "Potters Paradise".

Schon wegen der großen Fließfassetten im Gang wollen wir den derzeit abschließenden See leer pumpen. Letztes Jahr unterstützte uns die Feuerwehr Taufkirchen freundlicherweise mit einem Stromaggregat, einer Tauchpumpe und den entsprechenden C-Schläuchen. Leider reichte der Druck der Tauchpumpe nicht ganz aus.

Dieses Jahr pumpen wir in zwei Stufen: Erst in einen Zwischenbehälter in halber Höhe, dann mit einer zweiten Pumpe ins Freie....

"Wendelwurm" - Höhle

Der Wendelwurm ist einigen Einheimischen schon seit langem bekannt, allerdings unter einem anderen Namen. Es handelt sich um einen trockenen Druckstollen mit 0,8m bis 1m Durchmesser mit Fießfassetten.

Er windet sich schlängelnd leicht aufwärts in den Berg. Nach ca. 30m wird er horizontal und endet in einem Lehmsyphon, wie wir hoffen. Seit zwei Jahren befördert unser Team unermüdlich Lehm und Gestein aus diesem Verschluss ans Tageslicht. Auch hier sind einige von uns sehr motiviert, diesen Verschluss des Druckstollens zu beseitigen....

Der Name Wendelwurm leitet sich von der Wurmform des Gangs ab. Aber es ist kein "Tatzelwurm" (zwischen Bayerischzell und Oberaudorf gelegen), sondern wegen der Nähe zum Wendelstein eben ein "Wendelwurm".

2016 geplant

  • Abseilen über. ca. 200m in der Nachbarschaft des großen Haidwandportals. (2015 wegen Gewitter kurz vor Beginn der Abseilaktion abgebrochen). In diesem Bereich sollen einige weitere mit dem Fernglas sichtbare Eingänge untersucht werden. Ein Beobachter weist uns von unten per Funk zu den betreffenden Objekten ein.
  • Erklettern eines Eingangs in der Westwand des Wendelsteins. Hier hatten wir letztes Jahr auf Grund eines Hinweises eine kleine Höhle untersucht und auch vermessen. Leider endet sie in einer wasserdichten, engen verlehmten Kluft. Wer will, der kann (weitergraben). Der 2016 zu untersuchende Eingang liegt ca. 20m weiter oben in der selben Störung.
  • Untersuchung eines Blasloches in der Region
  • und einiges mehr.

Wir werden Euch nach den diesjährigen Forschungen in dieser Region weiter auf dem Laufenden halten. Ich freue mich auf die diesjährigen Forschungstage dort oben zusammen mit einigen von Euch.

Suche

Last modified: 30 September 2018.

Spenden

Unterstützen Sie uns!

Der Verein Höhlenforschung Südbayern ist als gemeinnützig anerkannt. Jeder noch so kleine Geldbetrag unterstützt uns bei der Forschung. Mitgliedsbeiträge und Spenden bitte auf folgendes Konto der Kreissparkasse München einzahlen:

Höhlenforschung Südbayern, DE86 7025 0150 0027 2289 23, BYLADEM1KMS

Für das Finanzamt sind Spenden unter 200,-€ Kleinbeträge, die für die steuerliche Berücksichtigung keine Spendenbescheinigung erfordern. Bei höheren Beträgen erstellen wir sehr gern eine Spendenbescheinigung. Auch alle Mitgliedsbeiträge können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir freuen uns über Deinen Besuch

Bei uns findest Du viele wissenswerte und interessante Informationen zu Höhle und Karst. Ihr möchtet uns kennenlernen? Wir Euch natürlich auch.

Am leichtesten und am schnellsten geht es durch persönlichen Kontakt. Kommt vorbei! Über Deine Teilnahme an einer unserer Touren oder Veranstaltungen würden wir uns freuen. 

Die Höhlenforschung Südbayern sucht insbesondere Interessierte, die an den Themen rund um Altbergbau oder Höhlen wissenschaftlich arbeiten wollen.

Bitte per E-Mail Kontakt aufnehmen:

kontakt [AT] tagfern [PUNKT] de 

Viel Spaß auf unserer Seite!

Aktuelle Berichte

Berichte

Cappuccino Höhlen

05-04-2018 Hits:399 Exkursion

Osterausflug in den klassischen Karst

In der Gegend um Triest ist es Ostern immer ein Stück wärmer und sonniger als in Südbayern. Das ist wohl der Grund, warum sich die...

Weiterlesen

Experiment unter Wasser

04-04-2018 Hits:326 Veranstaltungen

Erfahrungen mit einem Blasenvorhang am Körper

Im Rahmen der Vorbereitung für eine anspruchsvolle Sprengung in einer komplexen Höhlensituation konnten Roland und Thomas Vorversuche im U-49 IndorDiving bei Aufkirchen durchgeführen. Die grundsätzliche Idee...

Weiterlesen

SRT Training in Thalkirchen März 2018

11-03-2018 Hits:362 Veranstaltungen

Training mit dem Verein für Höhlenkunde in München und Höhlenrettern der Bergwacht München

Ein toller Übungstag bei schönem Wetter Zum gemeinsamen SRT-Training kamen über 30 Mitglieder der Höhlenforschung Südbayern, des Vereins...

Weiterlesen

Doing it right, aber was ist richtig?

01-03-2018 Hits:578 Veranstaltungen

Höhlenforschung und Höhlentauchen, zwei Welten nähern sich an.

Als ich vor 20 Jahren mit dem Höhlen tauchen begonnen habe war ich mir hier sehr sicher. Die Welt war klar eingeteilt...

Weiterlesen

Höhlenbefahrung im Salzburger Land

23-01-2018 Hits:650 Exkursion

Fototour in der Taugl

Vor einiger Zeit war ich wieder mit befreundeten Höhlenforschern unterwegs und konnte eine beeindruckende Höhlen kennen lernen. Sie hat zwar recht wenig Schmuck in sich, dafür...

Weiterlesen

Beratung, auch künstliche Objekte

Von Menschenhand geschaffene unterirdische Hohlräume

Zu den wissenschaftlich untersuchten Objekten der Höhlenforschung Südbayern zählen nicht nur Naturhöhlen, sondern auch alle von Menschenhand geschaffenen unterirdischen Hohlräume. Hierzu zählen Bergwerke, Erdställe, Bunker, Kelleranlagen, Tunnelstrecken und sonstige unterirdische Kanäle und Gänge, die befahrbar sind oder es in der Vergangenheit waren. Hinzu kommen auch oberirdische Objekte, wenn sie das Forschungsgebiet vervollständigen.

Der geographische Schwerpunkt des Untersuchungsgebiets liegt in Bayern und in den angrenzenden Ländern. Für Objekte in diesem Gebiet sieht sich die Höhlenforschung Südbayern als Erforscher, Ansprechpartner und als Koordinator, wenn Detailwissen an anderer Stelle zu vermitteln ist.

Weiterlesen ...

Berichte

Seilbahnevakuierung - Übung der Bergwach…

31-10-2015 Hits:1458 Veranstaltungen

Hochnebel über München, Sonne am Sudelfeld

Die Höhlenrettung ist seit 2009 Auftrag der Bergwacht Bayern. So darf es nicht verwundern, dass auch Höhlenforscher mit oder ohne Bergwachtkleidung hie und da...

Weiterlesen

Experiment unter Wasser

04-04-2018 Hits:326 Veranstaltungen

Erfahrungen mit einem Blasenvorhang am Körper

Im Rahmen der Vorbereitung für eine anspruchsvolle Sprengung in einer komplexen Höhlensituation konnten Roland und Thomas Vorversuche im U-49 IndorDiving bei Aufkirchen durchgeführen. Die grundsätzliche Idee...

Weiterlesen

1263 - Rofan, Forschungstour Oktober 201…

29-06-2018 Hits:274 Forschung

Sehr erfolgreiche Forschungstour im Rofan

Vom 12.-15. Oktober unternahmen wir eine erneute Forschungstour in den Rofan. Teilnehmer waren dieses Mal Stefan Miehlich, Andreas Schuller, Georg Ronge, Verena Grüneis, Thomas Zrenner...

Weiterlesen

Fledermäuse bestimmen

06-10-2007 Hits:993 Natur- und Höhlenschutz

Spannendes Seminar zur Bestimmung von Fledermausarten

Dieser Beitrag berichtet über den Fledermausbestimmungskurs vom 6. Oktober 2007, für den ich damals Matthias Hammer und Dr. Andreas Zahn, Ansprechpartner der Fledermauskoordinierungsstellen Nord-...

Weiterlesen

SRT Training in Thalkirchen März 2018

11-03-2018 Hits:362 Veranstaltungen

Training mit dem Verein für Höhlenkunde in München und Höhlenrettern der Bergwacht München

Ein toller Übungstag bei schönem Wetter Zum gemeinsamen SRT-Training kamen über 30 Mitglieder der Höhlenforschung Südbayern, des Vereins...

Weiterlesen

Berichte

28ème rassemblement des spéléologues du …

04-06-2017 Hits:954 Exkursion

Besuch des HöFo-Treffens in Tautavel

Es ist schon eine sehr lange Anfahrt aus Deutschland. Um für vier Tage das Höfo-Treffen in Tautavel bei Perpignan zu besuchen, waren wir ebensolange im...

Weiterlesen

1263 - Rofan, Neuland in der Pink Paradi…

18-05-2017 Hits:1189 Forschung

Wird es die erste Großhöhle im Rofan?

Am 12. Mai waren wir zu sechst unterwegs, um der Pink Paradiso Höhle weiteres Neuland abzuringen. Von der Höhlenforschung Südbayern waren dabei: Thomas...

Weiterlesen

SRT Training in Thalkirchen 2017

07-05-2017 Hits:1092 Veranstaltungen

Gemeinsames Training mit Höhlenrettern der Bergwacht München

Es war so toll! Die Anlagen standen uns ab 9 Uhr zur Verfügung. Gemeinsam mit der Höhlenrettung der Bergwacht München durften Höhlenforscher erneut...

Weiterlesen

1263 - Rofan, weiteres Neuland im Pink P…

08-02-2017 Hits:1612 Forschung

Die Höhlenforschung Südbayern hofft auf eine Großhöhle im Rofan

Bei winterlichen Verhältnissen brachen Johanna Finkel, Regina Finkel, Thomas Zrenner, Berti M., Kathrin F...

Weiterlesen

1279 - Video Wendelwurm

08-02-2017 Hits:1756 Forschung

Scan und Video Wendelwurm

Im Video ist eine etwa 30m lange, leicht ansteigende Druckröhre zu sehen, an deren lehmverstopftem Ende wir seit einiger Zeit graben. Der Gangquerschnitt beträgt meist etwa...

Weiterlesen

Kalender

Letzter Monat Oktober 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 40 1 2 3 4 5 6 7
week 41 8 9 10 11 12 13 14
week 42 15 16 17 18 19 20 21
week 43 22 23 24 25 26 27 28
week 44 29 30 31

Fledermäuse

Berichte

SRT Training in Thalkirchen November 201…

25-11-2017 Hits:478 Veranstaltungen

Training mit Höhlenrettern der Bergwacht München

SRT und Kameradenrettung Erneut trainierten Mitglieder der Höhlenrettung der Bergwacht München mit uns. Die Anlagen standen uns ab 9 Uhr zur Verfügung. Vielen Dank an Johanna...

Weiterlesen

1263 - Rofan, Forschungstour Juli 2017

20-11-2017 Hits:808 Forschung

In fünf Höhlen insgesamt 188 Meter Neuland

Samstag Am 27.07.17 starteten Thomas Zrenner, Andreas Schuller und ich zu einer zweitägigen Tour in den Rofan. Wir trafen uns am Morgen um kurz...

Weiterlesen

1263 - Rofan, anstrengende Forschungstou…

17-10-2017 Hits:622 Forschung

Fünf Höhlen an einem Tag

Am Samstag, den 08.07.2017, in der Früh startete ich mit einem Freund zu einer Forschungstour in den Rofan. Bepackt mit 150 Metern Seil waren wir...

Weiterlesen

2. Münchner Outdoorfestival 2017

15-10-2017 Hits:500 Veranstaltungen

Mit der Höhlenrettung der Bergwacht München im Olympiagelände

Auch dieses Jahr bot die Höhlenrettung der Bergwacht München der Höhlenforschung Südbayern und dem Verein für Höhlenkunde in München die Möglichkeit das...

Weiterlesen

Besuch der Zoolithenhöhle

02-10-2017 Hits:665 Exkursion

Zoolithen = Zoon (Tier) und Lithos (Stein)

Die Höhle ist vom FHKF (Forschungsgruppe Höhle und Karst Franken e.V.) gepachtet. Auf Nachfrage beim FHKF erhielten wir im September von Michel, welcher die...

Weiterlesen

Szene

Loading…
  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Facebook - interne Gruppe

Aktuell sind 130 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden   oder Registrieren