A+ A A-

1263 - Rofan, Neuland in der Pink Paradiso Höhle

  • Veröffentlicht: Donnerstag, 18. Mai 2017 21:57
  • Geschrieben von Stefan Miehlich

Wird es die erste Großhöhle im Rofan?

Am 12. Mai waren wir zu sechst unterwegs, um der Pink Paradiso Höhle weiteres Neuland abzuringen. Von der Höhlenforschung Südbayern waren dabei: Thomas Zrenner, Andreas Schuller und ich. Außerdem kamen mit: Andreas Walch vom Landesverein für Höhlenkunde Tirol und Georg Ronge, München und Tirol. Johanna Finkel vervollständigte unser Team.

Wir nahmen die erste Seilbahn zur Erfurter Hütte und marschierten anschließend Richtung Höhleneingang. Dort angekommen, packten wir die Lawinenschaufeln aus und begannen den Eingang freizulegen. Nach einer geschlagenen Stunde war ein kleiner Durchschlupf frei. Wir gruben von beiden Seiten weiter. Schließlich schafften wir es und machten uns sogleich auf den Weg zum hintersten Teil. Dort teilten wir uns in drei Teams auf.

Team 1: Thomas und Johanna sortierten ihre Ausrüstung und gingen anschließend zum Handstandschlot. Ziel war eine mögliche Fortsetzung am oberen Ende des Schlotes. Johanna sicherte und Thomas bohrte sich im permanenten Wasserrieseln nach oben. Bald war der Akku leer. Dank Georgs Ersatz Bohrmaschine wurde zumindest dieses Problem gelöst. Nach einer guten Stunde erreichte er das obere Ende des Schlotes. Leider stellte er fest, dass es dort keine Fortsetzung gab. So machten sich die beiden, inzwischen völlig durchnässt, auf den Weg nach draußen.

Team 2: Während Georg einen Greifzug und Schlingen vorbereitete, vermaß ich den Gang, der von der Feuerstelle zur Mausefalle führt. Als Georg fertig war, begannen wir gemeinsam an der Feuerstelle dem dortigen Luftzug, der dieses Mal kaum zu spüren war, hinterher zu graben. Wir bewegten Unmengen an Geröll und großen Felsbrocken, die wir am Rand des Ganges deponierten. Nach etwa 1,5 Stunden verloren wir, ohne eine schnelle Aussicht auf einen Durchbruch, die Motivation.

Team 3, Bericht geschrieben von Andreas Schuller: Ich sollte mir die bisher unbezwungene Engstelle „Der Dicke Willi“ ansehen. Nachdem ich die Engstelle überwunden hatte, erweiterte sich der Gang zu einem kleinen, hohen Raum. Von hier aus geht es teils schachtartig steil nach oben. Nach einiger Kletterei im engen Spalt erreichte ich einen kleinen Raum, von dem aus ein sehr kurzer, unschliefbarer Lehmschluf abzweigt. Der weitere steile Gangverlauf passiert zwei Tropfwasserstellen und ein kurzes Gerinne, bevor man über eine Steilstufe eine kleine, runde Raumerweiterung erreicht. Nach einer weiteren Stufe befindet man sich in einer kleinen, teils verbrochenen, aber schönen Tropfsteinkammer, die das Ende dieses Ganges darstellt. Ich habe zwar noch versucht, im hinteren Raumteil den Verbruch auszuräumen, allerdings wurde dabei sichtbar, dass es hier definitiv nicht mehr weitergeht. Wieder zum Dicken Willi Schluf zurückgekehrt traf ich auf Andreas Walch, der auch gleich mit Vermessung und Planaufnahme des neuen Ganges begann. Ich holte dann meine Fotoausrüstung, die sich bei Johanna und Thomas im Schlot befand. Auf das minutenlange, kalte Lehmwasserbad im Schluf hätte ich zwar gerne verzichtet, aber was tut man nicht alles für gute Bilder! Somit konnte ich noch im Gang und in der Tropfsteinkammer fotografieren, hin und wieder unterstützt durch Andreas Walch. Die Gesamtlänge dieses neuen Höhlenteiles, der den Namen „Rotaufgang“ erhält, beträgt etwa 46 Meter bei einer Höhendifferenz von 26 Metern. Damit befindet sich die Tropfsteinkammer bereits über Eingangsniveau.

Team 2: Georg und ich warteten nach der demotivierenden Graberei auf die beiden Andreas. Um die Zeit doch noch zu nutzen, versuchten wir einen noch nicht begutachteten Spalt freizuräumen, der offensichtlich in einen Schacht führte. Dieser Spalt war oben zwar nur 10 cm breit, wurde nach unten hin aber immer großräumiger und führte in unbekannte Tiefe. Als wir bemerkten, dass ein großer kompakter Block im Spalt etwas wackelte, versuchten wir mit einem Brecheisen unser Glück. Und tatsächlich schafften wir es, den Spalt so zu erweitern, dass ein Zustieg zum Schacht möglich wurde. Das Poltern der Gesteinsmassen in der Tiefe ließ uns dabei vor Freude jubeln. Unsere Motivation, hier weiter zu machen ist gewaltig. Wir bohrten noch die nötigen Anker und packten schließlich unsere Ausrüstung zusammen.

Als die anderen zurückkamen, machten wir uns alle auf den Weg nach draußen. Dabei verbesserten wir noch den Schachteinbau am Sieben-Meter-Schacht in der Bohnenhalle und deponierten Seile in der Eingangshalle. Gemeinsam traten wir den beschwerlichen Weg zurück zur Seilbahn an. Wir konnten diesmal einige Fragezeichen klären. Vermessen hatten wir bei dieser Tour 56m Neuland, wodurch die GGL auf 354 m anstieg. Zudem bemerkten wir noch die eine oder andere Stelle, die es noch näher zu betrachten gilt. Vor allem mit der Fortsetzung im großen Schacht bleibt der Traum einer Großhöhle bestehen.

Im Tal angekommen ließen wir den Tag bei einem kühlen Bier ausklingen.

Fotos: Andreas Schuller

Suche

Last modified: 26 August 2018.

Spenden

Unterstützen Sie uns!

Der Verein Höhlenforschung Südbayern ist als gemeinnützig anerkannt. Jeder noch so kleine Geldbetrag unterstützt uns bei der Forschung. Mitgliedsbeiträge und Spenden bitte auf folgendes Konto der Kreissparkasse München einzahlen:

Höhlenforschung Südbayern, DE86 7025 0150 0027 2289 23, BYLADEM1KMS

Für das Finanzamt sind Spenden unter 200,-€ Kleinbeträge, die für die steuerliche Berücksichtigung keine Spendenbescheinigung erfordern. Bei höheren Beträgen erstellen wir sehr gern eine Spendenbescheinigung. Auch alle Mitgliedsbeiträge können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir freuen uns über Deinen Besuch

Bei uns findest Du viele wissenswerte und interessante Informationen zu Höhle und Karst. Ihr möchtet uns kennenlernen? Wir Euch natürlich auch.

Am leichtesten und am schnellsten geht es durch persönlichen Kontakt. Kommt vorbei! Über Deine Teilnahme an einer unserer Touren oder Veranstaltungen würden wir uns freuen. 

Die Höhlenforschung Südbayern sucht insbesondere Interessierte, die an den Themen rund um Altbergbau oder Höhlen wissenschaftlich arbeiten wollen.

Bitte per E-Mail Kontakt aufnehmen:

kontakt [AT] tagfern [PUNKT] de 

Viel Spaß auf unserer Seite!

Aktuelle Berichte

Berichte

Experiment unter Wasser

04-04-2018 Hits:262 Veranstaltungen

Erfahrungen mit einem Blasenvorhang am Körper

Im Rahmen der Vorbereitung für eine anspruchsvolle Sprengung in einer komplexen Höhlensituation konnten Roland und Thomas Vorversuche im U-49 IndorDiving bei Aufkirchen durchgeführen. Die grundsätzliche Idee...

Weiterlesen

SRT Training in Thalkirchen März 2018

11-03-2018 Hits:289 Veranstaltungen

Training mit dem Verein für Höhlenkunde in München und Höhlenrettern der Bergwacht München

Ein toller Übungstag bei schönem Wetter Zum gemeinsamen SRT-Training kamen über 30 Mitglieder der Höhlenforschung Südbayern, des Vereins...

Weiterlesen

Doing it right, aber was ist richtig?

01-03-2018 Hits:473 Veranstaltungen

Höhlenforschung und Höhlentauchen, zwei Welten nähern sich an.

Als ich vor 20 Jahren mit dem Höhlen tauchen begonnen habe war ich mir hier sehr sicher. Die Welt war klar eingeteilt...

Weiterlesen

Höhlenbefahrung im Salzburger Land

23-01-2018 Hits:559 Exkursion

Fototour in der Taugl

Vor einiger Zeit war ich wieder mit befreundeten Höhlenforschern unterwegs und konnte eine beeindruckende Höhlen kennen lernen. Sie hat zwar recht wenig Schmuck in sich, dafür...

Weiterlesen

SRT Training in Thalkirchen November 201…

25-11-2017 Hits:423 Veranstaltungen

Training mit Höhlenrettern der Bergwacht München

SRT und Kameradenrettung Erneut trainierten Mitglieder der Höhlenrettung der Bergwacht München mit uns. Die Anlagen standen uns ab 9 Uhr zur Verfügung. Vielen Dank an Johanna...

Weiterlesen

Impressum

Verantwortlich für die Webseite www.tagfern.de

In München eingetragener gemeinnütziger Verein der Höhlenkunde:
Höhlenforschung Südbayern, Hallstattfeld 33, 85579 Neubiberg

Vertretungsberechtigt sind die Vorstände:
1. Vorsitzender: Roland Konopac, Hallstattfeld 33, 85579 Neubiberg, +49 172 24 222 42 
2. Vorsitzender: Florian Seeleitner, Hoppenbichlstr. 1a, 83064 Raubling

Kontakt: vorstand [AT] tagfern [PUNKT] de


Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Weiterlesen ...

Berichte

Mittel der Sprengtechnik

14-08-2015 Hits:1988 Veranstaltungen

Veröffentlicht in der SPRENGINFO 1/2015, Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Deutschen Sprengverbands

Sprengen im Rahmen der Höhlenrettung - ein Sprenglehrgang entsteht Blast operations for rescue in caves - a...

Weiterlesen

1263 - Forschungstouren im Rofan

11-10-2016 Hits:1444 Forschung

Spätsommerforschung im Rofan

Im Spätsommer sind Thomas Zrenner und ich zu einer spontanen Tour in den Rofan aufgebrochen. Unser Ziel war ein Schacht, der zwar...

Weiterlesen

1334 / 5 Die Große Eiskapelle - Monitori…

24-10-2016 Hits:1842 Forschung

25 Jahre Monitoring Eiskapelle im Nationalpark Berchtesgaden

  Am 15.10.2016 fand die jährliche Vermessung der Eiskapelle am Fuße der Watzmann Ostwand statt. Bei traumhaftem Herbstwetter stiegen 25 Interessierte aus der süddeutschen Höhlenforschung...

Weiterlesen

Ostern im Karst - Kozina und Triest - 20…

06-04-2016 Hits:2175 Exkursion

Vier sonnige und höhlenreiche Tage im Karst

So viele Höhlenforscher! Die Höhlenforschung Südbayern fuhr in die eher schlichte Unterkunft von Iztok Sturm in Kozina, Slowenien. Wie immer zu Ostern. Diesmal...

Weiterlesen

Anfänger in der Schlüssellochhöhle

24-01-2016 Hits:1823 Exkursion

Einsteiger mit viel Engagement für die Höhle

Verzweigungshalle, obere Kaskaden, Überstieg, Weißer Gang, Vierlingerschluf, Bärenhalle, Fledermaushalle, untere Kaskaden, Crinoidenkeller, Schatzkammerl und darunter. 9.5.2015 Zehn Leute (Steffi, Sara, Isabella, Claudia, Samuel, Roberto, Steffen, Jürgen...

Weiterlesen

Berichte

SRT Training in Thalkirchen 2017

07-05-2017 Hits:1030 Veranstaltungen

Gemeinsames Training mit Höhlenrettern der Bergwacht München

Es war so toll! Die Anlagen standen uns ab 9 Uhr zur Verfügung. Gemeinsam mit der Höhlenrettung der Bergwacht München durften Höhlenforscher erneut...

Weiterlesen

1263 - Rofan, weiteres Neuland im Pink P…

08-02-2017 Hits:1496 Forschung

Die Höhlenforschung Südbayern hofft auf eine Großhöhle im Rofan

Bei winterlichen Verhältnissen brachen Johanna Finkel, Regina Finkel, Thomas Zrenner, Berti M., Kathrin F...

Weiterlesen

1279 - Video Wendelwurm

08-02-2017 Hits:1673 Forschung

Scan und Video Wendelwurm

Im Video ist eine etwa 30m lange, leicht ansteigende Druckröhre zu sehen, an deren lehmverstopftem Ende wir seit einiger Zeit graben. Der Gangquerschnitt beträgt meist etwa...

Weiterlesen

Unser Höhlenjahr 2016

08-01-2017 Hits:1536 Exkursion

Rückblick von Manfred und Brigitte

Der Winter hat nun doch noch Einzug gehalten und man lässt es etwas ruhiger angehen. Ein idealer Zeitpunkt um ein wenig über die Höhlentouren des...

Weiterlesen

Weihnachtsfeier 2016

17-12-2016 Hits:1392 Veranstaltungen

Weihnachtsfeier im Pelkovenschlößl

Auch dieses Jahr bot die Höhlenforschung Südbayern (HFS) den 31 Anwesenden in bereicherndes Beisammensein. Georg Ronge eröffnete den offiziellen Teil gegen 20 Uhr und lud alle Anwesenden...

Weiterlesen

Kalender

Letzter Monat September 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 35 1 2
week 36 3 4 5 6 7 8 9
week 37 10 11 12 13 14 15 16
week 38 17 18 19 20 21 22 23
week 39 24 25 26 27 28 29 30

Fledermäuse

Berichte

1263 - Rofan, Forschungstour Juli 2017

20-11-2017 Hits:712 Forschung

In fünf Höhlen insgesamt 188 Meter Neuland

Samstag Am 27.07.17 starteten Thomas Zrenner, Andreas Schuller und ich zu einer zweitägigen Tour in den Rofan. Wir trafen uns am Morgen um kurz...

Weiterlesen

1263 - Rofan, anstrengende Forschungstou…

17-10-2017 Hits:529 Forschung

Fünf Höhlen an einem Tag

Am Samstag, den 08.07.2017, in der Früh startete ich mit einem Freund zu einer Forschungstour in den Rofan. Bepackt mit 150 Metern Seil waren wir...

Weiterlesen

2. Münchner Outdoorfestival 2017

15-10-2017 Hits:423 Veranstaltungen

Mit der Höhlenrettung der Bergwacht München im Olympiagelände

Auch dieses Jahr bot die Höhlenrettung der Bergwacht München der Höhlenforschung Südbayern und dem Verein für Höhlenkunde in München die Möglichkeit das...

Weiterlesen

Besuch der Zoolithenhöhle

02-10-2017 Hits:564 Exkursion

Zoolithen = Zoon (Tier) und Lithos (Stein)

Die Höhle ist vom FHKF (Forschungsgruppe Höhle und Karst Franken e.V.) gepachtet. Auf Nachfrage beim FHKF erhielten wir im September von Michel, welcher die...

Weiterlesen

1271 / 01 Der Volksbadsiphon im Angerllo…

02-10-2017 Hits:730 Forschung

Eine Übung der Höhlenrettung in Bayern

Mit Unterstützung der Höhlenrettungen Weilheim und Murnau wurde im Sommer eine Pumpaktion am 12m tiefen Volksbadsiphon durchgeführt. Ziel war es, einen Siphon für eine...

Weiterlesen

Szene

Loading…
  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Facebook - interne Gruppe

Aktuell sind 138 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden   oder Registrieren