A+ A A-

1263 - Rofan, Neuland in der Pink Paradiso Höhle

  • Veröffentlicht: Donnerstag, 18. Mai 2017 21:57
  • Geschrieben von Stefan Miehlich

Wird es die erste Großhöhle im Rofan?

Am 12. Mai waren wir zu sechst unterwegs, um der Pink Paradiso Höhle weiteres Neuland abzuringen. Von der Höhlenforschung Südbayern waren dabei: Thomas Zrenner, Andreas Schuller und ich. Außerdem kamen mit: Andreas Walch vom Landesverein für Höhlenkunde Tirol und Georg Ronge, München und Tirol. Johanna Finkel vervollständigte unser Team.

Wir nahmen die erste Seilbahn zur Erfurter Hütte und marschierten anschließend Richtung Höhleneingang. Dort angekommen, packten wir die Lawinenschaufeln aus und begannen den Eingang freizulegen. Nach einer geschlagenen Stunde war ein kleiner Durchschlupf frei. Wir gruben von beiden Seiten weiter. Schließlich schafften wir es und machten uns sogleich auf den Weg zum hintersten Teil. Dort teilten wir uns in drei Teams auf.

Team 1: Thomas und Johanna sortierten ihre Ausrüstung und gingen anschließend zum Handstandschlot. Ziel war eine mögliche Fortsetzung am oberen Ende des Schlotes. Johanna sicherte und Thomas bohrte sich im permanenten Wasserrieseln nach oben. Bald war der Akku leer. Dank Georgs Ersatz Bohrmaschine wurde zumindest dieses Problem gelöst. Nach einer guten Stunde erreichte er das obere Ende des Schlotes. Leider stellte er fest, dass es dort keine Fortsetzung gab. So machten sich die beiden, inzwischen völlig durchnässt, auf den Weg nach draußen.

Team 2: Während Georg einen Greifzug und Schlingen vorbereitete, vermaß ich den Gang, der von der Feuerstelle zur Mausefalle führt. Als Georg fertig war, begannen wir gemeinsam an der Feuerstelle dem dortigen Luftzug, der dieses Mal kaum zu spüren war, hinterher zu graben. Wir bewegten Unmengen an Geröll und großen Felsbrocken, die wir am Rand des Ganges deponierten. Nach etwa 1,5 Stunden verloren wir, ohne eine schnelle Aussicht auf einen Durchbruch, die Motivation.

Team 3, Bericht geschrieben von Andreas Schuller: Ich sollte mir die bisher unbezwungene Engstelle „Der Dicke Willi“ ansehen. Nachdem ich die Engstelle überwunden hatte, erweiterte sich der Gang zu einem kleinen, hohen Raum. Von hier aus geht es teils schachtartig steil nach oben. Nach einiger Kletterei im engen Spalt erreichte ich einen kleinen Raum, von dem aus ein sehr kurzer, unschliefbarer Lehmschluf abzweigt. Der weitere steile Gangverlauf passiert zwei Tropfwasserstellen und ein kurzes Gerinne, bevor man über eine Steilstufe eine kleine, runde Raumerweiterung erreicht. Nach einer weiteren Stufe befindet man sich in einer kleinen, teils verbrochenen, aber schönen Tropfsteinkammer, die das Ende dieses Ganges darstellt. Ich habe zwar noch versucht, im hinteren Raumteil den Verbruch auszuräumen, allerdings wurde dabei sichtbar, dass es hier definitiv nicht mehr weitergeht. Wieder zum Dicken Willi Schluf zurückgekehrt traf ich auf Andreas Walch, der auch gleich mit Vermessung und Planaufnahme des neuen Ganges begann. Ich holte dann meine Fotoausrüstung, die sich bei Johanna und Thomas im Schlot befand. Auf das minutenlange, kalte Lehmwasserbad im Schluf hätte ich zwar gerne verzichtet, aber was tut man nicht alles für gute Bilder! Somit konnte ich noch im Gang und in der Tropfsteinkammer fotografieren, hin und wieder unterstützt durch Andreas Walch. Die Gesamtlänge dieses neuen Höhlenteiles, der den Namen „Rotaufgang“ erhält, beträgt etwa 46 Meter bei einer Höhendifferenz von 26 Metern. Damit befindet sich die Tropfsteinkammer bereits über Eingangsniveau.

Team 2: Georg und ich warteten nach der demotivierenden Graberei auf die beiden Andreas. Um die Zeit doch noch zu nutzen, versuchten wir einen noch nicht begutachteten Spalt freizuräumen, der offensichtlich in einen Schacht führte. Dieser Spalt war oben zwar nur 10 cm breit, wurde nach unten hin aber immer großräumiger und führte in unbekannte Tiefe. Als wir bemerkten, dass ein großer kompakter Block im Spalt etwas wackelte, versuchten wir mit einem Brecheisen unser Glück. Und tatsächlich schafften wir es, den Spalt so zu erweitern, dass ein Zustieg zum Schacht möglich wurde. Das Poltern der Gesteinsmassen in der Tiefe ließ uns dabei vor Freude jubeln. Unsere Motivation, hier weiter zu machen ist gewaltig. Wir bohrten noch die nötigen Anker und packten schließlich unsere Ausrüstung zusammen.

Als die anderen zurückkamen, machten wir uns alle auf den Weg nach draußen. Dabei verbesserten wir noch den Schachteinbau am Sieben-Meter-Schacht in der Bohnenhalle und deponierten Seile in der Eingangshalle. Gemeinsam traten wir den beschwerlichen Weg zurück zur Seilbahn an. Wir konnten diesmal einige Fragezeichen klären. Vermessen hatten wir bei dieser Tour 56m Neuland, wodurch die GGL auf 354 m anstieg. Zudem bemerkten wir noch die eine oder andere Stelle, die es noch näher zu betrachten gilt. Vor allem mit der Fortsetzung im großen Schacht bleibt der Traum einer Großhöhle bestehen.

Im Tal angekommen ließen wir den Tag bei einem kühlen Bier ausklingen.

Fotos: Andreas Schuller

Suche

Last modified: 09 November 2018.

Spenden

Unterstützen Sie uns!

Der Verein Höhlenforschung Südbayern ist als gemeinnützig anerkannt. Jeder noch so kleine Geldbetrag unterstützt uns bei der Forschung. Mitgliedsbeiträge und Spenden bitte auf folgendes Konto der Kreissparkasse München einzahlen:

Höhlenforschung Südbayern, DE86 7025 0150 0027 2289 23, BYLADEM1KMS

Für das Finanzamt sind Spenden unter 200,-€ Kleinbeträge, die für die steuerliche Berücksichtigung keine Spendenbescheinigung erfordern. Bei höheren Beträgen erstellen wir sehr gern eine Spendenbescheinigung. Auch alle Mitgliedsbeiträge können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir freuen uns über Deinen Besuch

Bei uns findest Du viele wissenswerte und interessante Informationen zu Höhle und Karst. Ihr möchtet uns kennenlernen? Wir Euch natürlich auch.

Am leichtesten und am schnellsten geht es durch persönlichen Kontakt. Kommt vorbei! Über Deine Teilnahme an einer unserer Touren oder Veranstaltungen würden wir uns freuen. 

Die Höhlenforschung Südbayern sucht insbesondere Interessierte, die an den Themen rund um Altbergbau oder Höhlen wissenschaftlich arbeiten wollen.

Bitte per E-Mail Kontakt aufnehmen:

kontakt [AT] tagfern [PUNKT] de 

Viel Spaß auf unserer Seite!

Aktuelle Berichte

Berichte

1279 - Projekt "Wendelwurm" - …

30-06-2018 Hits:535 Forschung

Starker Luftzug von Eingang bis zum Regenschacht

Wenige Meter im Inneren ist ein Siphon zum Abhebern, das dauert 50 Minuten. Offen bricht ein Sturm los, der einem den Dreck ins...

Weiterlesen

1279 - Durchbruch im Projekt "Wende…

21-06-2018 Hits:503 Forschung

Zweihundert Meter Höhle entdeckt, offene Fortsetzungen

09. Juni 2018 Nach ziemlich genau zwei Jahren harter und nasser Arbeit erfolgte Anfang Juni der Durchbruch im Projekt "Wendelwurm". Andi und ich haben in dieser...

Weiterlesen

SRT Training im Gleißental, April 2018

20-04-2018 Hits:384 Veranstaltungen

SRT-Training im Gleißental

Ein Übungstag mit dem Verein für Höhlenkunde in München und Höhlenrettern der Bergwacht München Bei schönstem Sonnenschein war es am 14. April wieder so weit: Training am Felsen...

Weiterlesen

Cappuccino Höhlen

05-04-2018 Hits:443 Exkursion

Osterausflug in den klassischen Karst

In der Gegend um Triest ist es Ostern immer ein Stück wärmer und sonniger als in Südbayern. Das ist wohl der Grund, warum sich die...

Weiterlesen

Experiment unter Wasser

04-04-2018 Hits:354 Veranstaltungen

Erfahrungen mit einem Blasenvorhang am Körper

Im Rahmen der Vorbereitung für eine anspruchsvolle Sprengung in einer komplexen Höhlensituation konnten Roland und Thomas Vorversuche im U-49 IndorDiving bei Aufkirchen durchgeführen. Die grundsätzliche Idee...

Weiterlesen

Beratung, auch künstliche Objekte

Von Menschenhand geschaffene unterirdische Hohlräume

Zu den wissenschaftlich untersuchten Objekten der Höhlenforschung Südbayern zählen nicht nur Naturhöhlen, sondern auch alle von Menschenhand geschaffenen unterirdischen Hohlräume. Hierzu zählen Bergwerke, Erdställe, Bunker, Kelleranlagen, Tunnelstrecken und sonstige unterirdische Kanäle und Gänge, die befahrbar sind oder es in der Vergangenheit waren. Hinzu kommen auch oberirdische Objekte, wenn sie das Forschungsgebiet vervollständigen.

Der geographische Schwerpunkt des Untersuchungsgebiets liegt in Bayern und in den angrenzenden Ländern. Für Objekte in diesem Gebiet sieht sich die Höhlenforschung Südbayern als Erforscher, Ansprechpartner und als Koordinator, wenn Detailwissen an anderer Stelle zu vermitteln ist.

Weiterlesen ...

Berichte

1337 / 212 Skifahrerloch - Whiteout

07-11-2010 Hits:1458 Forschung

Neuland im Skifahrerloch/-schacht - drei Tage, statt zwei, unterwegs

07.11.2010, Bericht Berti MBeteiligte: Bertie M, Johanna B, Roland K und Peter H Samstag Am Samstag stiegen wir mit Johanna und Roland...

Weiterlesen

1263 - Rofan, anstrengende Forschungstou…

17-10-2017 Hits:669 Forschung

Fünf Höhlen an einem Tag

Am Samstag, den 08.07.2017, in der Früh startete ich mit einem Freund zu einer Forschungstour in den Rofan. Bepackt mit 150 Metern Seil waren wir...

Weiterlesen

Exkursion Ardèche

31-08-2016 Hits:1801 Exkursion

Grotte Nouvelle, Grotte du Chasserou und Grotte de St Marcel

Vom 08.-19. August machten wir, das sind Regina, Thomas, meine Freundin Katha und ich, mit ein paar Freunden einen Ausflug...

Weiterlesen

Oktober 2010 - Kinotipp "Sanctum…

28-10-2010 Hits:1227 Veranstaltungen

First official trailer for James Cameron's Sanctum Der Film Sanctum hat ja seinerzeit ein neues Mitglied in den Verein gebracht. Die Handlung ist in großen Teilen unwahrscheinlich, die Bilder sind jedoch ganz ordentlich. ...

Weiterlesen

1263 - Rofan, Forschungstour Juli 2017

20-11-2017 Hits:856 Forschung

In fünf Höhlen insgesamt 188 Meter Neuland

Samstag Am 27.07.17 starteten Thomas Zrenner, Andreas Schuller und ich zu einer zweitägigen Tour in den Rofan. Wir trafen uns am Morgen um kurz...

Weiterlesen

Berichte

1263 - Rofan, Forschungstour Juni 2017

15-08-2017 Hits:852 Forschung

Zwei Tage Pink Paradiso

Vom 17.-18. Juni unternahmen Thomas Zrenner, Katharina Böck und ich eine spontane Forschungstour in den Rofan. Wir trafen uns am Samstag gegen 6:30 Uhr in München...

Weiterlesen

1271 / 20 Gamsloch, Saisonstart im Ester…

24-06-2017 Hits:1365 Forschung

Die Suche nach dem Gamsloch

Teilnehmer: Johanna Bartos, Mathias Beck, Stefan Gaar und Andreas Schuller Bereits am 1.4.2017 machten wir uns auf, um die Höhlensaison am Hohen Fricken einzuleiten. Ziel der...

Weiterlesen

VdHK Jahrestagung 2017 in Laichingen

19-06-2017 Hits:1043 Veranstaltungen

Wer nicht kam, hat eine der schönsten VdHK-Tagungen verpaßt.

Auf der wirklich herausragend durch den Höhlen- und Heimatverein Laichingen organisierten Tagung wurden fünfzehn Mitglieder der Höhlenforschung Südbayern gesehen. Wesentliche...

Weiterlesen

28ème rassemblement des spéléologues du …

04-06-2017 Hits:986 Exkursion

Besuch des HöFo-Treffens in Tautavel

Es ist schon eine sehr lange Anfahrt aus Deutschland. Um für vier Tage das Höfo-Treffen in Tautavel bei Perpignan zu besuchen, waren wir ebensolange im...

Weiterlesen

SRT Training in Thalkirchen 2017

07-05-2017 Hits:1120 Veranstaltungen

Gemeinsames Training mit Höhlenrettern der Bergwacht München

Es war so toll! Die Anlagen standen uns ab 9 Uhr zur Verfügung. Gemeinsam mit der Höhlenrettung der Bergwacht München durften Höhlenforscher erneut...

Weiterlesen

Kalender

Letzter Monat November 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3 4
week 45 5 6 7 8 9 10 11
week 46 12 13 14 15 16 17 18
week 47 19 20 21 22 23 24 25
week 48 26 27 28 29 30

Fledermäuse

Berichte

SRT Training in Thalkirchen März 2018

11-03-2018 Hits:387 Veranstaltungen

Training mit dem Verein für Höhlenkunde in München und Höhlenrettern der Bergwacht München

Ein toller Übungstag bei schönem Wetter Zum gemeinsamen SRT-Training kamen über 30 Mitglieder der Höhlenforschung Südbayern, des Vereins...

Weiterlesen

Doing it right, aber was ist richtig?

01-03-2018 Hits:643 Veranstaltungen

Höhlenforschung und Höhlentauchen, zwei Welten nähern sich an.

Als ich vor 20 Jahren mit dem Höhlen tauchen begonnen habe war ich mir hier sehr sicher. Die Welt war klar eingeteilt...

Weiterlesen

Höhlenbefahrung im Salzburger Land

23-01-2018 Hits:761 Exkursion

Fototour in der Taugl

Vor einiger Zeit war ich wieder mit befreundeten Höhlenforschern unterwegs und konnte eine beeindruckende Höhlen kennen lernen. Sie hat zwar recht wenig Schmuck in sich, dafür...

Weiterlesen

SRT Training in Thalkirchen November 201…

25-11-2017 Hits:523 Veranstaltungen

Training mit Höhlenrettern der Bergwacht München

SRT und Kameradenrettung Erneut trainierten Mitglieder der Höhlenrettung der Bergwacht München mit uns. Die Anlagen standen uns ab 9 Uhr zur Verfügung. Vielen Dank an Johanna...

Weiterlesen

1263 - Rofan, Forschungstour Juli 2017

20-11-2017 Hits:856 Forschung

In fünf Höhlen insgesamt 188 Meter Neuland

Samstag Am 27.07.17 starteten Thomas Zrenner, Andreas Schuller und ich zu einer zweitägigen Tour in den Rofan. Wir trafen uns am Morgen um kurz...

Weiterlesen

Szene

Loading…
  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Facebook - interne Gruppe

Aktuell sind 196 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden   oder Registrieren