A+ A A-

Höhlen im Iran - November 2015

  • Veröffentlicht: Montag, 11. Januar 2016 21:56
  • Geschrieben von Roland Konopac SU

Wir sind alle Brüder und Schwestern

Den Satz „We are all brothers and sisters“ habe ich wirklich von allen Iranern gehört. Unsere iranische Freundin benutzte auch noch sehr häufig, „We have no time.“

Kein Wunder, flogen Johanna und ich doch in der knappen Zeit von München über Istanbul nach Maschad, fuhren mit dem Zug nach Zanjan, mit dem Auto nach Hamedan und Arak, mit dem Bus über Kashan nach Esfahan und Yazd. Vor dort zurück nach Maschad und wieder über Istanbul heim nach München. Klingt nach viel und das war es auch - Aufstehen zwischen 4:30 und 7:30 Uhr und der Schnitt lag eher bei 4:30 Uhr.

Die Iraner überraschten uns mit direkter Offenheit und absoluter Termintreue. „We can talk about everything.“ und jeder Anschluß klappte. Die iranische Gastfreundschaft war unübertroffen einmalig! Wir lernten sehr viele Bergsteiger und Höhlenforscher kennen. In Zanjan gleich eine vielköpfige Frauen-Höfo-Gruppe. Mich hat das beeindruckt.

Neben vieler Kultur, Basarbesuchen, gemeinschaftlichen Abendessen und Trekking befuhren wir sieben Höhlen – keine Gewähr für die lateinische Schreibweise: Bimar Ab, Kathala Hor, Ali-Sadr, Sarop Hamadan, Nakhjir, Khaseh-tarash, Sarop Omina Bad.

Sarop ist die Quelle, und auch die Ali-Sadr enthält viel Wasser. Die andern Höhlen waren teils staubtrocken. Alle Höhlen waren etwa 14 Grad warm. Die im Vergleich zur Außenluft deutlich wärmere Höhlenluft führte umgehend zum Beschlagen der Kamera. In unseren heimischen Höhlen ist es ja eher umgekehrt.

Bimar Ab liegt nordöstlich von Maschad in den Bergen. Wir fuhren mit einem Offroadfahrzeug, teils durch ein trockenes Flußbett. Auffallend war der Geruch in der Höhle, mehrere hundert Fledermäuse riechen eben ziemlich. Der kleine See, den es eigentlich gäbe, war zum Befahrungszeitpunkt trocken gefallen.

Kathala Hor ist eine der größten Höhlen im Iran und in Teilen auch Schauhöhle. Sie ist nicht ausgeforscht und die iranischen Höfos waren zu unserem Besuch mit der Fotodokumentation einiger neuer Höhlenteile beschäftigt.

Ali-Sadr ist sicher eine einmalige Höhle. Der Besuchsteil ist ein verzweigter großer unterirdischer See mit etlichen labyrinthischen Gängen. An der Decke, der ehemaligen Oberfläche des Sees, haben sich wunderbare Kristalle ausgebildet.

Zum selben Wassersystem im selben Berg gehört die Sarob Hamadan. In dieser Höhle gabe es vergleichbare Kristallstrukturen zur Ali-Sadr, allerdings auf Brusthöhe. Deshalb leider etwas angegriffen. Mir fielen die übersinterten Wandstrukturen auf, das habe ich so flächig noch nirgends gesehen. Die iranischen Höfos berichteten von einer weiteren, aber nach einen tödlichen Unfall von zwei Kindern, durch Dorfbewohner verschlossenen Höhle im Berg.

Nakhjir ist eine schneeweiße Höhle, mit einem kilometerlangen Schauteil, der über und über mit Kristallen besetzt ist. Leider brechen sich Besucher öfters Kristalle als Souvenir ab.

Khaseh-tarash liegt in den Bergen, nur zu Fuß zu erreichen und staubtocken. Am Boden schimmelähnliche organische oder mineralische Erscheinungen. Unklar, was es ist. An den Wänden der labyrinthischen Höhle findet sich Aragonit in übermäßiger Anzahl und Größe.

Sarop Omina Bad ist eine Wasserhöhle, ähnlich den europäischen Höhlen. An einer Schwimmstelle drehten wir um. Bemerkenswert das vollkommen verschissene Wasser. Es muß Fledermäuse in sehr großer Anzahl geben, auch wenn wir nur drei Große Mausohren sahen.

Fest steht, der Iran und die Höhlen im Iran sind die Reise wert. Die Höhlenforschung Südbayern plant eine weitere Exkursion, gezielt für ein gemeinsames Projekt mit iranischen Höhlenforschern.

Suche

Last modified: 19 June 2017.

Spenden

Unterstützen Sie uns!

Der Verein Höhlenforschung Südbayern ist als gemeinnützig anerkannt. Jeder noch so kleine Geldbetrag unterstützt uns bei der Forschung. Mitgliedsbeiträge und Spenden bitte auf folgendes Konto der Kreissparkasse München einzahlen:

Höhlenforschung Südbayern, DE86 7025 0150 0027 2289 23, BYLADEM1KMS

Für das Finanzamt sind Spenden unter 200,-€ Kleinbeträge, die für die steuerliche Berücksichtigung keine Spendenbescheinigung erfordern. Bei höheren Beträgen erstellen wir sehr gern eine Spendenbescheinigung. Auch alle Mitgliedsbeiträge können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir freuen uns über Deinen Besuch

Bei uns findest Du viele wissenswerte und interessante Informationen zu Höhle und Karst. Ihr möchtet uns kennenlernen? Wir Euch natürlich auch.

Am leichtesten und am schnellsten geht es durch persönlichen Kontakt. Kommt vorbei! Über Deine Teilnahme an einer unserer Touren oder Veranstaltungen würden wir uns freuen. 

Die Höhlenforschung Südbayern sucht insbesondere Interessierte, die an den Themen rund um Altbergbau oder Höhlen wissenschaftlich arbeiten wollen.

Bitte per E-Mail Kontakt aufnehmen:

kontakt [AT] tagfern [PUNKT] de 

Viel Spaß auf unserer Seite!

Aktuelle Berichte

Berichte

1279 - Video Wendelwurm

08-02-2017 Hits:782 Forschung

Scan und Video Wendelwurm

Im Video ist eine etwa 30m lange, leicht ansteigende Druckröhre zu sehen, an deren lehmverstopftem Ende wir seit einiger Zeit graben. Der Gangquerschnitt beträgt meist etwa...

Weiterlesen

Unser Höhlenjahr 2016

08-01-2017 Hits:892 Exkursion

Rückblick von Manfred und Brigitte

Der Winter hat nun doch noch Einzug gehalten und man lässt es etwas ruhiger angehen. Ein idealer Zeitpunkt um ein wenig über die Höhlentouren des...

Weiterlesen

Weihnachtsfeier 2017

17-12-2016 Hits:780 Veranstaltungen

Weihnachtsfeier im Pelkovenschlößl

Auch dieses Jahr bot die Höhlenforschung Südbayern (HFS) den 31 Anwesenden in bereicherndes Beisammensein. Georg Ronge eröffnete den offiziellen Teil gegen 20 Uhr und lud alle Anwesenden...

Weiterlesen

1263 – Eine bedeutende Entdeckung im Rof…

19-11-2016 Hits:1596 Forschung

Forschung im Pink Paradiso

Nach der erfolgreichen Forschungstour Anfang Oktober, fuhren wir erneut in den Rofan. Das Ziel von Georg Ronge, Thomas Zrenner, Katharina Böck und...

Weiterlesen

1331 Steinerenes Meer - Echobiwak 2016

01-11-2016 Hits:1321 Forschung

Wen Gott liebt, den läßt er fallen in dieses Land, Ludwig Ganghofer

Tag 1, Samstag: Gutes Wetter, Michi, Ludwig, Bene, Kathrin und ich steigen relativ spät auf. Kathrin ist wie...

Weiterlesen

Wir bieten

Beratung und Ausbildung

Beratend und helfend kann die Höhlenforschung Südbayern fachgerecht unterstützen wenn Sie eine Höhle gefunden oder einen Höhleneingang auf Ihrem Grundstück haben. Insbesondere gilt dies auch für künstliche Objekte. Bergwerke, Stollen, Keller, Luftschutzbunker und andere künstliche Hohlräume stellen ebenfalls Lebensräume für troglophile Arten dar. Bitte schreiben Sie an: info [AT] untertageforschung-bayern [PUNKT] de

Die Speleologie beinhaltet auch die Fachgebiete der Archäologie, Biospeläologie, Geographie, Geologie, Hydrologie, Klimatologie und der Paläontologie.

Ziel unserer Vereinstätigkeit ist das gemeinschaftliche Vorantreiben von Forschung, der Erhalt, die Dokumentation, Sicherung und der Schutz unterirdischer Habitate, sowie die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und die Information der Öffentlichkeit. Mitgliedern der Höhlenforschung Südbayern werden die dafür notwendigen Ferigkeiten vermittelt.

Berichte

SRT Training in Thalkirchen

13-04-2016 Hits:1435 Veranstaltungen

Gemeinsames Training mit der Bergwacht München

Der Einladung zum gemeinsamen SRT-Training ins DAV Kletterzentrum Thalkirchen folgten rund 40 Interessierte aus den Vereinen Höhlenforschung Südbayern und VHM, der Bergwacht München und...

Weiterlesen

1279 - Video Wendelwurm

08-02-2017 Hits:782 Forschung

Scan und Video Wendelwurm

Im Video ist eine etwa 30m lange, leicht ansteigende Druckröhre zu sehen, an deren lehmverstopftem Ende wir seit einiger Zeit graben. Der Gangquerschnitt beträgt meist etwa...

Weiterlesen

VdHK Jahrestagung 2017 in Laichingen

19-06-2017 Hits:34 Veranstaltungen

Wer nicht kam, hat eine der schönsten VdHK-Tagungen verpaßt.

Auf der wirklich herausragend durch den Höhlen- und Heimatverein Laichingen organisierten Tagung wurden fünfzehn Mitglieder der Höhlenforschung Südbayern gesehen. Wesentliche...

Weiterlesen

1337 - Oberflächenerkundung Reiteralm

06-03-2016 Hits:1413 Forschung

Hirscheck NO-Flanke

Tourenbericht: Sonntag, Herbst 2015Teilnehmer: Bernhard W., Jürgen H. Berichterstatter: Jürgen H. Ort:...

Weiterlesen

1337 / 212 Skifahrerloch - Ostwand

04-06-2011 Hits:942 Forschung

Das Schifahrerplumpsklo

04.06.2011, Bericht von Berti MDie Gefährten: Johanna B, Roland K, Florian W. und ich. In Ramsau entschieden wir uns spontan, den südlichen Weg durch die Ostwand des Edelweißlahners zu...

Weiterlesen

Berichte

1334 / 5 Die Große Eiskapelle - Reportag…

10-07-2016 Hits:1115 Forschung

Panasonic HC-X 1000, Canon 5D Mark 3 und Sony Alpha 2s im Einsatz

Infoseite Berchtesgadener Land: http://www.berchtesgadener-land.com/natur/wandern/nationalpark/watzmann/eiskapelle Kurzfassung: Unterhalb der mächtigen Watzmann-Ostwand befindet sich das tiefst-gelegene permanente Eisfeld der Deutschen Alpen...

Weiterlesen

1279 - Forschung nördlich des Wendelstei…

21-06-2016 Hits:1027 Forschung

Neue Höhlen am Wendelstein

Seit einigen Jahren beforschen meine Höhlenfreunde und ich das Gebiet, welches den Wendelstein nördlich etwa halbkreisförmig umgibt. Ich habe 2014 und 2015 die "Forschungstage nördlich des...

Weiterlesen

1263 - Viertägige Forschungstour im Rof…

09-06-2016 Hits:1018 Forschung

Neue Höhlen gefunden und über 100 Meter Neuland

Regina und ich haben uns am Donnerstagmorgen mit Johanna, Verena, Georg, Roland und Wolfgang an der Talstation der Rofanseilbahn getroffen. Wir sind...

Weiterlesen

1333 / 8 Klauswandhöhle

20-04-2016 Hits:1030 Exkursion

Klauswandhöhle - falsche Koordinaten, wie so häufig!

Nach einer Tour in die Totengrabenhöhle hatten wir noch etwas Zeit übrig und suchten die Klauswandhöhle. Also fuhren wir ins Klausbachtal bis zum...

Weiterlesen

1263 - Höhlensuche im Rofan

30-05-2016 Hits:1164 Forschung

Neue Arbeitsplaketten der Höhlenforschung Südbayern

Teilnehmer: Johanna Bartos, Regina F., Verena Grüneis, Roland Konopac, Stefan M., Georg Ronge, Wolfgang S{f90filter...

Weiterlesen

Kalender

Letzter Monat Juni 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 22 1 2 3 4
week 23 5 6 7 8 9 10 11
week 24 12 13 14 15 16 17 18
week 25 19 20 21 22 23 24 25
week 26 26 27 28 29 30

Fledermäuse

Berichte

1291 / K1 Stollen Eisendorf

31-10-2016 Hits:1252 Forschung

Anfrage der SZ Ebersberg zum Eisendorfer Entwässerungsstollen

Landkreis Ebersberg Winfried Raab hatte von Roland Konopac eine Anfrage eines Reporters der Süddeutschen Zeitung in Ebersberg zum Eisendorfer Entwässerungsstollen weitergeleitet...

Weiterlesen

1334 / 5 Die Große Eiskapelle - Monitori…

24-10-2016 Hits:947 Forschung

25 Jahre Monitoring Eiskapelle im Nationalpark Berchtesgaden

  Am 15.10.2016 fand die jährliche Vermessung der Eiskapelle am Fuße der Watzmann Ostwand statt. Bei traumhaftem Herbstwetter stiegen 25 Interessierte aus der süddeutschen Höhlenforschung...

Weiterlesen

Seiltraining der Höhlenforschung Südbaye…

23-10-2016 Hits:892 Veranstaltungen

Kennenlernen der Einseiltechnik (SRT) und der zugehörigen Geräte

Mit dem Wetter hatten wir nochmals richtig Glück, nur mit dem Ausschlafen wurde es nichts. Das Telefon klingelte um 9:05 Uhr und um...

Weiterlesen

Höhlenforschung auf dem Olympiagelände

15-10-2016 Hits:890 Veranstaltungen

Mit der Höhlenrettung auf dem Coubertinplatz

Am Sonntag den 16. Oktober fand bei freiem Eintritt von 10:00 bis 17:00 Uhr auf dem Olympiagelände das Münchner Outdoorsportfestival statt. Es präsentierten sich...

Weiterlesen

1263 - Forschungstouren im Rofan

11-10-2016 Hits:913 Forschung

Spätsommerforschung im Rofan

Im Spätsommer sind Thomas Zrenner und ich zu einer spontanen Tour in den Rofan aufgebrochen. Unser Ziel war ein Schacht, der zwar...

Weiterlesen

Szene

Loading…
  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Facebook - interne Gruppe

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden   oder Registrieren