A+ A A-

Forschung

1337 / 212 Skifahrerloch - Ostwand

  • Veröffentlicht: Samstag, 04. Juni 2011 00:00
  • Geschrieben von Berti M

Das Schifahrerplumpsklo

04.06.2011, Bericht von Berti M
Die Gefährten: Johanna B, Roland K, Florian W. und ich.

In Ramsau entschieden wir uns spontan, den südlichen Weg durch die Ostwand des Edelweißlahners zu gehen, den einzigen Weg, den wir noch nicht kannten. Jürgen und Olli hatten bei der vorletzten Tour den Einstieg begutachtet und uns gesagt, das sei nicht machbar, senkrechtes Stahlseil und so... für uns Helden aber natürlich kein Grund, es nicht einfach zu tun. Damit es nicht zu einfach werden würde, war mein Rucksack über 31kg schwer.

Es stellte sich bald heraus, daß das für Florian die erste alpine Tour überhaupt war. Sein Rucksack war auch nicht leicht, und so ließen wir bald Federn. Nach einer halben Stunde deponierten wir Florians Seil, und kurze Zeit später befand sich sein enormer Rucksack auf dem kleinen Rücken von Johanna, die dadurch aus meiner Sicht zum ersten Mal überhaupt einigermaßen angestrengt und gefordert wirkte. Trotzdem hängten Johanna und ich, Roland und Florian bald ab. Mir dämmerte wieder einmal, warum es tatsächlich sein konnte, daß Johanna einst Ausbilderin bei einer polnischen Anti-Terror-Einheit war.

Weiterlesen: 1337 / 212 Skifahrerloch - Ostwand

1337 / 212 Skifahrerloch - Whiteout

  • Veröffentlicht: Sonntag, 07. November 2010 12:44
  • Geschrieben von Berti M

Neuland im Skifahrerloch/-schacht - drei Tage, statt zwei, unterwegs

07.11.2010, Bericht Berti M
Beteiligte: Bertie M, Johanna B, Roland K und Peter H

Samstag
Am Samstag stiegen wir mit Johanna und Roland über den "Eingeschossenen Steig" zur Diensthütte des Nationalparks auf, wo Roland in der Sonne zurück blieb. Die beiden Hunde von Johanna waren mit dabei und schlugen sich sehr wacker, auch im versicherten Teil des Steigs stürzten sie nicht ab. Unser Gepäck war riesig, deshalb trug Roland einen kleinen Teil von Peters Ausrüstung und Johanna transportierte 100 Meter 10mm-Statikseil. Diese 100m Seil sind jetzt zusammen mit einem knappen Kilo Esbit, einem Feuerzeug, zwei Fertiggerichten, vier 8mm-Ankern, vier Laschen und zwei Schraubgliedern in der Nähe des Schachts wettergeschützt deponiert, damit beim nächsten Vorstoß weniger Material den Berg hinauf getragen werden muß.

Weiterlesen: 1337 / 212 Skifahrerloch - Whiteout

1337 / 212 Skifahrerloch - Ersterforschung

  • Veröffentlicht: Sonntag, 10. Oktober 2010 13:57
  • Geschrieben von Roland Konopac

Skifahrerschacht - gesucht und gefunden

10.10.2010, Bericht Roland Konopac
Beteiligte: Berti M, Florian S, Johanna B, Jürgen W, Oliver A, Oliver W und Roland K

Ersterforschung

Der Schacht liegt auf dem nach Osten ziehenden Rücken des Edelweisslahners, 2 Meter nördlich des Sommerweges (runde rot auf weiße Markierungen) auf etwa 1790 m Höhe. Wir haben eine rote Plakette mit der Aufschrift VHM München angebracht.

Am Schachtkopf teilt eine Naturbrücke die Öffnung in zwei Hälften. Nach ca. 5 Metern findet sich ein Umsteiger, dem eine direkte Abfahrt von ca. 45 Metern auf den Altschneekegel folgt. Dieser hatte eine Randkluft in direkter Verlängerung, die auf weitere 20 Meter eingesehen werden konnte. Auf der Nordseite findet sich eine Erweiterung des Schachtes, ein Raum von etwa 25 M² der Eisformationen enthielt. Den Boden bildete Eis, welches analog dem Hauptschacht den Weiterweg nach unten im Grundriß versperrt.

Weiterlesen: 1337 / 212 Skifahrerloch - Ersterforschung

Suche

Last modified: 24 June 2017.

Spenden

Unterstützen Sie uns!

Der Verein Höhlenforschung Südbayern ist als gemeinnützig anerkannt. Jeder noch so kleine Geldbetrag unterstützt uns bei der Forschung. Mitgliedsbeiträge und Spenden bitte auf folgendes Konto der Kreissparkasse München einzahlen:

Höhlenforschung Südbayern, DE86 7025 0150 0027 2289 23, BYLADEM1KMS

Für das Finanzamt sind Spenden unter 200,-€ Kleinbeträge, die für die steuerliche Berücksichtigung keine Spendenbescheinigung erfordern. Bei höheren Beträgen erstellen wir sehr gern eine Spendenbescheinigung. Auch alle Mitgliedsbeiträge können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir freuen uns über Deinen Besuch

Bei uns findest Du viele wissenswerte und interessante Informationen zu Höhle und Karst. Ihr möchtet uns kennenlernen? Wir Euch natürlich auch.

Am leichtesten und am schnellsten geht es durch persönlichen Kontakt. Kommt vorbei! Über Deine Teilnahme an einer unserer Touren oder Veranstaltungen würden wir uns freuen. 

Die Höhlenforschung Südbayern sucht insbesondere Interessierte, die an den Themen rund um Altbergbau oder Höhlen wissenschaftlich arbeiten wollen.

Bitte per E-Mail Kontakt aufnehmen:

kontakt [AT] tagfern [PUNKT] de 

Viel Spaß auf unserer Seite!

Aktuelle Berichte

Berichte

1263 - Rofan, weiteres Neuland im Pink P…

08-02-2017 Hits:801 Forschung

Die Höhlenforschung Südbayern hofft auf eine Großhöhle im Rofan

Bei winterlichen Verhältnissen brachen Johanna Finkel, Regina Finkel, Thomas Zrenner, Berti M., Kathrin F...

Weiterlesen

1279 - Video Wendelwurm

08-02-2017 Hits:812 Forschung

Scan und Video Wendelwurm

Im Video ist eine etwa 30m lange, leicht ansteigende Druckröhre zu sehen, an deren lehmverstopftem Ende wir seit einiger Zeit graben. Der Gangquerschnitt beträgt meist etwa...

Weiterlesen

Unser Höhlenjahr 2016

08-01-2017 Hits:919 Exkursion

Rückblick von Manfred und Brigitte

Der Winter hat nun doch noch Einzug gehalten und man lässt es etwas ruhiger angehen. Ein idealer Zeitpunkt um ein wenig über die Höhlentouren des...

Weiterlesen

Weihnachtsfeier 2016

17-12-2016 Hits:808 Veranstaltungen

Weihnachtsfeier im Pelkovenschlößl

Auch dieses Jahr bot die Höhlenforschung Südbayern (HFS) den 31 Anwesenden in bereicherndes Beisammensein. Georg Ronge eröffnete den offiziellen Teil gegen 20 Uhr und lud alle Anwesenden...

Weiterlesen

1263 – Eine bedeutende Entdeckung im Rof…

19-11-2016 Hits:1623 Forschung

Forschung im Pink Paradiso

Nach der erfolgreichen Forschungstour Anfang Oktober, fuhren wir erneut in den Rofan. Das Ziel von Georg Ronge, Thomas Zrenner, Katharina Böck und...

Weiterlesen

Verhaltensregeln

Nimm nichts mit, lass nichts zurück, zerstöre nichts und schlag nichts tot.Nimm nichts mit, lass nichts zurück, zerstöre nichts und schlag nichts tot.

Auf den Webseiten des Verbandes deutscher Höhlen- und Karstforscher und denen des Landesverbandes für Höhlen- und Karstforschung in Bayern finden sich unter der Rubrik Höhlenschutz einfache Verhaltensregeln zu einem verantwortlichen und respektvollen Umgang, deren Befolgung von jedem Besucher der unterirdischen Lebensräume erwartet wird: 

  • Beachtung der gesetzlichen Vorschriften, Besitzerrechte und Rücksichtnahme auf andere Beteiligte (Anwohner, örtliche Höhlenforscher). Die Arbeit von Höhlenforschern soll respektiert werden. Vor Aufnahme von Forschungsarbeiten in einem bestimmten Objekt sollen sich andere Höhlenforscher genau über vorherige oder derzeitige Arbeiten informieren, die von den dort tätigen Höhlenforschern durchgeführt werden, um sich nicht ohne gegenseitige Absprache in deren laufende Projekte einzumischen.
  • Weiterbildung im Hinblick auf richtiges Verhalten im Sinne des Natur- und Denkmalschutzes.
  • Anwendung schonender Befahrungsmethoden (z.B. Elektrolicht, vermeiden von Zerstörung oder Verschmutzung von Speleothemen, Verzicht auf Lärm, Verzicht auf Biwaks in kleinen Höhlen, keine unnötigen Einbauten bzw. ihre Entfernung nach der Erforschung, kein Zurücklassen von Abfällen, keine Massenbegehungen von Höhlen, usw.).
  • Anwendung schonender Erforschungsmethoden (keine oder unauffällige Meßpunkte, ggf. Verzicht auf die Dokumentation sehr fragiler Bereiche, Fortsetzungssuche unter Beachtung der archäologischen und paläontologischen Situation usw.).
  • Grundsätzlicher Verzicht auf Winterbefahrungen in Fledermauswinterquartieren. Weiterlesen ...

Berichte

1263 - Rofan, weiteres Neuland im Pink P…

08-02-2017 Hits:801 Forschung

Die Höhlenforschung Südbayern hofft auf eine Großhöhle im Rofan

Bei winterlichen Verhältnissen brachen Johanna Finkel, Regina Finkel, Thomas Zrenner, Berti M., Kathrin F...

Weiterlesen

Fledermäuse bestimmen

06-10-2007 Hits:577 Natur- und Höhlenschutz

Spannendes Seminar zur Bestimmung von Fledermausarten

Dieser Beitrag berichtet über den Fledermausbestimmungskurs vom 6. Oktober 2007, für den ich damals Matthias Hammer und Dr. Andreas Zahn, Ansprechpartner der Fledermauskoordinierungsstellen Nord-...

Weiterlesen

Unser Höhlenjahr 2016

08-01-2017 Hits:919 Exkursion

Rückblick von Manfred und Brigitte

Der Winter hat nun doch noch Einzug gehalten und man lässt es etwas ruhiger angehen. Ein idealer Zeitpunkt um ein wenig über die Höhlentouren des...

Weiterlesen

1271 / 20 Gamsloch, Saisonstart im Ester…

24-06-2017 Hits:51 Forschung

Die Suche nach dem Gamsloch

Teilnehmer: Johanna Bartos, Mathias Beck, Stefan Gaar und Andreas Schuller Bereits am 1.4.2017 machten wir uns auf, um die Höhlensaison am Hohen Fricken einzuleiten. Ziel der...

Weiterlesen

1291 / K1 Stollen Eisendorf

31-10-2016 Hits:1281 Forschung

Anfrage der SZ Ebersberg zum Eisendorfer Entwässerungsstollen

Landkreis Ebersberg Winfried Raab hatte von Roland Konopac eine Anfrage eines Reporters der Süddeutschen Zeitung in Ebersberg zum Eisendorfer Entwässerungsstollen weitergeleitet...

Weiterlesen

Berichte

1279 - Neue Forschungsergebnisse nördlic…

11-07-2016 Hits:974 Forschung

Erfolgreicher Pumpversuch in Potters Paradise

Georg Ronge, 1. Juli 2016 So wie 2014 und 2015 organisierte ich auch 2016 wieder unsere Forschungstage nördlich des Wendelsteins. Über einen Teil unserer Forschungen...

Weiterlesen

1334 / 5 Die Große Eiskapelle - Reportag…

10-07-2016 Hits:1133 Forschung

Panasonic HC-X 1000, Canon 5D Mark 3 und Sony Alpha 2s im Einsatz

Infoseite Berchtesgadener Land: http://www.berchtesgadener-land.com/natur/wandern/nationalpark/watzmann/eiskapelle Kurzfassung: Unterhalb der mächtigen Watzmann-Ostwand befindet sich das tiefst-gelegene permanente Eisfeld der Deutschen Alpen...

Weiterlesen

1279 - Forschung nördlich des Wendelstei…

21-06-2016 Hits:1049 Forschung

Neue Höhlen am Wendelstein

Seit einigen Jahren beforschen meine Höhlenfreunde und ich das Gebiet, welches den Wendelstein nördlich etwa halbkreisförmig umgibt. Ich habe 2014 und 2015 die "Forschungstage nördlich des...

Weiterlesen

1263 - Viertägige Forschungstour im Rof…

09-06-2016 Hits:1040 Forschung

Neue Höhlen gefunden und über 100 Meter Neuland

Regina und ich haben uns am Donnerstagmorgen mit Johanna, Verena, Georg, Roland und Wolfgang an der Talstation der Rofanseilbahn getroffen. Wir sind...

Weiterlesen

1333 / 8 Klauswandhöhle

20-04-2016 Hits:1055 Exkursion

Klauswandhöhle - falsche Koordinaten, wie so häufig!

Nach einer Tour in die Totengrabenhöhle hatten wir noch etwas Zeit übrig und suchten die Klauswandhöhle. Also fuhren wir ins Klausbachtal bis zum...

Weiterlesen

Kalender

Letzter Monat Juni 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 22 1 2 3 4
week 23 5 6 7 8 9 10 11
week 24 12 13 14 15 16 17 18
week 25 19 20 21 22 23 24 25
week 26 26 27 28 29 30

Fledermäuse

Berichte

1331 Steinerenes Meer - Echobiwak 2016

01-11-2016 Hits:1352 Forschung

Wen Gott liebt, den läßt er fallen in dieses Land, Ludwig Ganghofer

Tag 1, Samstag: Gutes Wetter, Michi, Ludwig, Bene, Kathrin und ich steigen relativ spät auf. Kathrin ist wie...

Weiterlesen

1291 / K1 Stollen Eisendorf

31-10-2016 Hits:1281 Forschung

Anfrage der SZ Ebersberg zum Eisendorfer Entwässerungsstollen

Landkreis Ebersberg Winfried Raab hatte von Roland Konopac eine Anfrage eines Reporters der Süddeutschen Zeitung in Ebersberg zum Eisendorfer Entwässerungsstollen weitergeleitet...

Weiterlesen

1334 / 5 Die Große Eiskapelle - Monitori…

24-10-2016 Hits:977 Forschung

25 Jahre Monitoring Eiskapelle im Nationalpark Berchtesgaden

  Am 15.10.2016 fand die jährliche Vermessung der Eiskapelle am Fuße der Watzmann Ostwand statt. Bei traumhaftem Herbstwetter stiegen 25 Interessierte aus der süddeutschen Höhlenforschung...

Weiterlesen

Seiltraining der Höhlenforschung Südbaye…

23-10-2016 Hits:921 Veranstaltungen

Kennenlernen der Einseiltechnik (SRT) und der zugehörigen Geräte

Mit dem Wetter hatten wir nochmals richtig Glück, nur mit dem Ausschlafen wurde es nichts. Das Telefon klingelte um 9:05 Uhr und um...

Weiterlesen

Höhlenforschung auf dem Olympiagelände

15-10-2016 Hits:922 Veranstaltungen

Mit der Höhlenrettung auf dem Coubertinplatz

Am Sonntag den 16. Oktober fand bei freiem Eintritt von 10:00 bis 17:00 Uhr auf dem Olympiagelände das Münchner Outdoorsportfestival statt. Es präsentierten sich...

Weiterlesen

Szene

Loading…
  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Facebook - interne Gruppe

Aktuell sind 97 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden   oder Registrieren