A+ A A-

1279 - Forschung nördlich des Wendelsteins

Neue Höhlen am Wendelstein

Seit einigen Jahren beforschen meine Höhlenfreunde und ich das Gebiet, welches den Wendelstein nördlich etwa halbkreisförmig umgibt. Ich habe 2014 und 2015 die "Forschungstage nördlich des Wendelsteins" organisiert. Ich bekam Sonderfahrgenehmigungen für meinen PKW und Wolfgangs Landrover für den Personen- und Materialtransport. Der Grundstückseigner gab uns die Erlaubnis, dort oben ausnahmsweise für die Zeit der Forschungstage zu biwakieren. Auch der Oimara (= Almerer = Senner) ist uns sehr zugetan und unterstützt uns.

Wir können auch 2016 auf die Unterstützung aller Beteiligten rechnen. Die Genehmigungen liegen schon vor.

Portal in der Haidwand

Alles fing an mit einem Hinweis von Wolfgang Schulz, der vor sehr vielen Jahren dort schon nach Höhlen suchte: In der Haidwand befindet sich ein auffälliges, riesiges Portal. Es ist augenscheinlich nur über mehr oder wenige senkrechte Wände bzw. von oben über Überhänge erreichbar. Ich konnte einen einheimischen Kletterer ausfindig machen, der offensichtlich vor zig Jahren einmal bis zu diesem Portal geklettert war. Er konnte nicht sagen, ob sich an diesen Eingang eine Höhle anschließt. "Da hinten waren halt Steine..."

2013 begannen Verena, Wolfgang und ich uns in Richtung Portal "hinauf zu bohren". (Freiklettern mit gebohrten Sicherungen) In den letzten beiden Jahren arbeiteten Rolf und sein Kletterfreund ganz erfolgreich weiter an dieser Route. Es besteht die Möglichkeit, dass wir, wie die beiden meinen, dieses Jahr den Eingang erreichen.

Potters Paradise

Vor drei Jahren berichtete mir ein Einheimischer von einer beachtlichen Quelle, die bei Schneeschmelze und Starkregen im Gelände austritt. Er hatte dies vor 30 Jahren einmal beobachtet. Er, Verena und ich unternahmen eine Suchtour in dieser Gegend. Nach einigen Stunden fand sich auch dieser bis jetzt nicht beschriebene Quellaustritt.

Bei einer weiteren Tour holten Verena und ich viele große Blöcke und Geröll aus dem mutmaßlichen Eingang. Mein Greifzug half, den letzten "Stöpsel", einige 100 kg schwer, zu entfernen.

Der Eingang war frei. Ein Gang, erst steil, dann flacher, führte abwärts zu einer kleinen abschließenden flachen Halle mit See. Das klare Wasser führte auffällig dunkelgrün in die Tiefe. Das war das letzte Mal, dass ich außer brauner Lehmbrühe dort unten klares Wasser sah. Die Höhle ist vor allem im unteren Bereich stark verlehmt.

Von ganz besonderer Bedeutung sind kartoffelähnliche Lehmgebilde an der Decke und an den Wänden. Lehm setzt sich bei fallendem Wasserspiegel der Schwerkraft entsprechend niemals freiwillig als Knollen an der Decke ab! Wir nehmen an, dass es sich hier um Bakterienkolonien oder Pilzmyzele handelt, die die Lehmpartikel binden. Wie werden dieses Jahr sterile Proben für eine geplante mikrobiologische Untersuchung nehmen.

Wegen der beachtlichen Lehmvorkommen gab Verena der Höhle den Namen "Potters Paradise".

Schon wegen der großen Fließfassetten im Gang wollen wir den derzeit abschließenden See leer pumpen. Letztes Jahr unterstützte uns die Feuerwehr Taufkirchen freundlicherweise mit einem Stromaggregat, einer Tauchpumpe und den entsprechenden C-Schläuchen. Leider reichte der Druck der Tauchpumpe nicht ganz aus.

Dieses Jahr pumpen wir in zwei Stufen: Erst in einen Zwischenbehälter in halber Höhe, dann mit einer zweiten Pumpe ins Freie....

"Wendelwurm" - Höhle

Der Wendelwurm ist einigen Einheimischen schon seit langem bekannt, allerdings unter einem anderen Namen. Es handelt sich um einen trockenen Druckstollen mit 0,8m bis 1m Durchmesser mit Fießfassetten.

Er windet sich schlängelnd leicht aufwärts in den Berg. Nach ca. 30m wird er horizontal und endet in einem Lehmsyphon, wie wir hoffen. Seit zwei Jahren befördert unser Team unermüdlich Lehm und Gestein aus diesem Verschluss ans Tageslicht. Auch hier sind einige von uns sehr motiviert, diesen Verschluss des Druckstollens zu beseitigen....

Der Name Wendelwurm leitet sich von der Wurmform des Gangs ab. Aber es ist kein "Tatzelwurm" (zwischen Bayerischzell und Oberaudorf gelegen), sondern wegen der Nähe zum Wendelstein eben ein "Wendelwurm".

2016 geplant

  • Abseilen über. ca. 200m in der Nachbarschaft des großen Haidwandportals. (2015 wegen Gewitter kurz vor Beginn der Abseilaktion abgebrochen). In diesem Bereich sollen einige weitere mit dem Fernglas sichtbare Eingänge untersucht werden. Ein Beobachter weist uns von unten per Funk zu den betreffenden Objekten ein.
  • Erklettern eines Eingangs in der Westwand des Wendelsteins. Hier hatten wir letztes Jahr auf Grund eines Hinweises eine kleine Höhle untersucht und auch vermessen. Leider endet sie in einer wasserdichten, engen verlehmten Kluft. Wer will, der kann (weitergraben). Der 2016 zu untersuchende Eingang liegt ca. 20m weiter oben in der selben Störung.
  • Untersuchung eines Blasloches in der Region
  • und einiges mehr.

Wir werden Euch nach den diesjährigen Forschungen in dieser Region weiter auf dem Laufenden halten. Ich freue mich auf die diesjährigen Forschungstage dort oben zusammen mit einigen von Euch.

Suche

Last modified: 05 July 2017.

Spenden

Unterstützen Sie uns!

Der Verein Höhlenforschung Südbayern ist als gemeinnützig anerkannt. Jeder noch so kleine Geldbetrag unterstützt uns bei der Forschung. Mitgliedsbeiträge und Spenden bitte auf folgendes Konto der Kreissparkasse München einzahlen:

Höhlenforschung Südbayern, DE86 7025 0150 0027 2289 23, BYLADEM1KMS

Für das Finanzamt sind Spenden unter 200,-€ Kleinbeträge, die für die steuerliche Berücksichtigung keine Spendenbescheinigung erfordern. Bei höheren Beträgen erstellen wir sehr gern eine Spendenbescheinigung. Auch alle Mitgliedsbeiträge können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir freuen uns über Deinen Besuch

Bei uns findest Du viele wissenswerte und interessante Informationen zu Höhle und Karst. Ihr möchtet uns kennenlernen? Wir Euch natürlich auch.

Am leichtesten und am schnellsten geht es durch persönlichen Kontakt. Kommt vorbei! Über Deine Teilnahme an einer unserer Touren oder Veranstaltungen würden wir uns freuen. 

Die Höhlenforschung Südbayern sucht insbesondere Interessierte, die an den Themen rund um Altbergbau oder Höhlen wissenschaftlich arbeiten wollen.

Bitte per E-Mail Kontakt aufnehmen:

kontakt [AT] tagfern [PUNKT] de 

Viel Spaß auf unserer Seite!

Aktuelle Berichte

Berichte

1263 - Rofan, weiteres Neuland im Pink P…

08-02-2017 Hits:910 Forschung

Die Höhlenforschung Südbayern hofft auf eine Großhöhle im Rofan

Bei winterlichen Verhältnissen brachen Johanna Finkel, Regina Finkel, Thomas Zrenner, Berti M., Kathrin F...

Weiterlesen

1279 - Video Wendelwurm

08-02-2017 Hits:933 Forschung

Scan und Video Wendelwurm

Im Video ist eine etwa 30m lange, leicht ansteigende Druckröhre zu sehen, an deren lehmverstopftem Ende wir seit einiger Zeit graben. Der Gangquerschnitt beträgt meist etwa...

Weiterlesen

Unser Höhlenjahr 2016

08-01-2017 Hits:1030 Exkursion

Rückblick von Manfred und Brigitte

Der Winter hat nun doch noch Einzug gehalten und man lässt es etwas ruhiger angehen. Ein idealer Zeitpunkt um ein wenig über die Höhlentouren des...

Weiterlesen

Weihnachtsfeier 2016

17-12-2016 Hits:920 Veranstaltungen

Weihnachtsfeier im Pelkovenschlößl

Auch dieses Jahr bot die Höhlenforschung Südbayern (HFS) den 31 Anwesenden in bereicherndes Beisammensein. Georg Ronge eröffnete den offiziellen Teil gegen 20 Uhr und lud alle Anwesenden...

Weiterlesen

1263 – Eine bedeutende Entdeckung im Rof…

19-11-2016 Hits:1751 Forschung

Forschung im Pink Paradiso

Nach der erfolgreichen Forschungstour Anfang Oktober, fuhren wir erneut in den Rofan. Das Ziel von Georg Ronge, Thomas Zrenner, Katharina Böck und...

Weiterlesen

Wir bieten

Beratung und Ausbildung

Beratend und helfend kann die Höhlenforschung Südbayern fachgerecht unterstützen wenn Sie eine Höhle gefunden oder einen Höhleneingang auf Ihrem Grundstück haben. Insbesondere gilt dies auch für künstliche Objekte. Bergwerke, Stollen, Keller, Luftschutzbunker und andere künstliche Hohlräume stellen ebenfalls Lebensräume für troglophile Arten dar. Bitte schreiben Sie an: info [AT] untertageforschung-bayern [PUNKT] de

Die Speleologie beinhaltet auch die Fachgebiete der Archäologie, Biospeläologie, Geographie, Geologie, Hydrologie, Klimatologie und der Paläontologie.

Ziel unserer Vereinstätigkeit ist das gemeinschaftliche Vorantreiben von Forschung, der Erhalt, die Dokumentation, Sicherung und der Schutz unterirdischer Habitate, sowie die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und die Information der Öffentlichkeit. Mitgliedern der Höhlenforschung Südbayern werden die dafür notwendigen Ferigkeiten vermittelt.

Berichte

1291 / K1 Stollen Eisendorf

31-10-2016 Hits:1400 Forschung

Anfrage der SZ Ebersberg zum Eisendorfer Entwässerungsstollen

Landkreis Ebersberg Winfried Raab hatte von Roland Konopac eine Anfrage eines Reporters der Süddeutschen Zeitung in Ebersberg zum Eisendorfer Entwässerungsstollen weitergeleitet...

Weiterlesen

Weihnachtsfeier im Pelkovenschlößchen 20…

16-12-2015 Hits:1742 Veranstaltungen

Frohe Weihnachten

Die gemeinsame Feier der Höhlenforschung Südbayern mit dem Verein für Höhlenkunde in München bot etwa 30 Anwesenden ein bereicherndes Beisammensein mit vielen Vorträgen: Franz Lindenmayr berichtete mit vielen wunderbaren...

Weiterlesen

Stollen Eisendorf - Sinter

18-07-2009 Hits:424 Exkursion

Die Überraschung

Als ich einem Bekannten beiläufig die Existenz eines alten Entwässerungsstollens in der Nähe seines Wohnorts erwähnte, schien ihn dies zu beschäftigen. Er schickte mir folgenden Link: http://www.uok.bayern.de/portal/view/uok-1152279164362-62310.htm Einfach...

Weiterlesen

Seiltraining der Höhlenforschung Südbaye…

25-10-2015 Hits:1527 Veranstaltungen

Training der Einseiltechnik (SRT) bei Brannenburg - ein toller Tag in jeder Hinsicht

Unter strahlend blauen Himmel trafen sich die gutgelaunten Teilnehmer um 9 Uhr an der Bieberhöhe. München versank...

Weiterlesen

Ostern im Karst - Kozina und Triest - 20…

06-04-2016 Hits:1649 Exkursion

Vier sonnige und höhlenreiche Tage im Karst

So viele Höhlenforscher! Die Höhlenforschung Südbayern fuhr in die eher schlichte Unterkunft von Iztok Sturm in Kozina, Slowenien. Wie immer zu Ostern. Diesmal...

Weiterlesen

Berichte

1279 - Neue Forschungsergebnisse nördlic…

11-07-2016 Hits:1066 Forschung

Erfolgreicher Pumpversuch in Potters Paradise

Georg Ronge, 1. Juli 2016 So wie 2014 und 2015 organisierte ich auch 2016 wieder unsere Forschungstage nördlich des Wendelsteins. Über einen Teil unserer Forschungen...

Weiterlesen

1334 / 5 Die Große Eiskapelle - Reportag…

10-07-2016 Hits:1227 Forschung

Panasonic HC-X 1000, Canon 5D Mark 3 und Sony Alpha 2s im Einsatz

Infoseite Berchtesgadener Land: http://www.berchtesgadener-land.com/natur/wandern/nationalpark/watzmann/eiskapelle Kurzfassung: Unterhalb der mächtigen Watzmann-Ostwand befindet sich das tiefst-gelegene permanente Eisfeld der Deutschen Alpen...

Weiterlesen

1263 - Viertägige Forschungstour im Rof…

09-06-2016 Hits:1121 Forschung

Neue Höhlen gefunden und über 100 Meter Neuland

Regina und ich haben uns am Donnerstagmorgen mit Johanna, Verena, Georg, Roland und Wolfgang an der Talstation der Rofanseilbahn getroffen. Wir sind...

Weiterlesen

1333 / 8 Klauswandhöhle

20-04-2016 Hits:1141 Exkursion

Klauswandhöhle - falsche Koordinaten, wie so häufig!

Nach einer Tour in die Totengrabenhöhle hatten wir noch etwas Zeit übrig und suchten die Klauswandhöhle. Also fuhren wir ins Klausbachtal bis zum...

Weiterlesen

1263 - Höhlensuche im Rofan

30-05-2016 Hits:1230 Forschung

Neue Arbeitsplaketten der Höhlenforschung Südbayern

Teilnehmer: Johanna Bartos, Regina F., Verena Grüneis, Roland Konopac, Stefan M., Georg Ronge, Wolfgang S{f90filter...

Weiterlesen

Kalender

Letzter Monat Juli 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 26 1 2
week 27 3 4 5 6 7 8 9
week 28 10 11 12 13 14 15 16
week 29 17 18 19 20 21 22 23
week 30 24 25 26 27 28 29 30
week 31 31

Fledermäuse

Berichte

1331 Steinerenes Meer - Echobiwak 2016

01-11-2016 Hits:1465 Forschung

Wen Gott liebt, den läßt er fallen in dieses Land, Ludwig Ganghofer

Tag 1, Samstag: Gutes Wetter, Michi, Ludwig, Bene, Kathrin und ich steigen relativ spät auf. Kathrin ist wie...

Weiterlesen

1291 / K1 Stollen Eisendorf

31-10-2016 Hits:1400 Forschung

Anfrage der SZ Ebersberg zum Eisendorfer Entwässerungsstollen

Landkreis Ebersberg Winfried Raab hatte von Roland Konopac eine Anfrage eines Reporters der Süddeutschen Zeitung in Ebersberg zum Eisendorfer Entwässerungsstollen weitergeleitet...

Weiterlesen

1334 / 5 Die Große Eiskapelle - Monitori…

24-10-2016 Hits:1089 Forschung

25 Jahre Monitoring Eiskapelle im Nationalpark Berchtesgaden

  Am 15.10.2016 fand die jährliche Vermessung der Eiskapelle am Fuße der Watzmann Ostwand statt. Bei traumhaftem Herbstwetter stiegen 25 Interessierte aus der süddeutschen Höhlenforschung...

Weiterlesen

Seiltraining der Höhlenforschung Südbaye…

23-10-2016 Hits:1032 Veranstaltungen

Kennenlernen der Einseiltechnik (SRT) und der zugehörigen Geräte

Mit dem Wetter hatten wir nochmals richtig Glück, nur mit dem Ausschlafen wurde es nichts. Das Telefon klingelte um 9:05 Uhr und um...

Weiterlesen

Höhlenforschung auf dem Olympiagelände

15-10-2016 Hits:1023 Veranstaltungen

Mit der Höhlenrettung auf dem Coubertinplatz

Am Sonntag den 16. Oktober fand bei freiem Eintritt von 10:00 bis 17:00 Uhr auf dem Olympiagelände das Münchner Outdoorsportfestival statt. Es präsentierten sich...

Weiterlesen

Szene

Loading…
  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Facebook - interne Gruppe

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden   oder Registrieren